Online-Shops für vegane und vegetarische Ernährung im Vergleich

 In Allgemein

Vegan Leben ist nicht nur eine spezielle Art der Ernährung, bei der auf tierische Produkte und Inhaltsstoffe komplett verzichtet wird, sondern vor allem eine Lebensauffassung. Wer meint, dass die vegane Lebensweise am Ende des Tellerrandes aufhört, täuscht sich gewaltig. Es wird nicht nur auf Fleisch, Käse, Honig und Fisch verzichtet, sondern auch auf Wolle, Bienenwachs und Leder.

Es ist nicht immer leicht, wirklich jedes Produkt, das für den täglichen Bedarf gekauft wird, auf seine Inhaltsstoffe untersuchen zu können. Das Problem ist vielschichtig. Die Hersteller geben nicht immer jedes Detail der Herstellung preis. Daher kaufen immer mehr Veganer und Vegetarier in spezialisierten Shops ein, die diese Recherchearbeiten schon im Vorfeld gewissenhaft erledigen.

 

Die vegetarische Lebensweise

Vegetarier verzehren keine Produkte, die von toten Tieren stammen. Fleisch und Fisch sind somit tabu. Erlaubt sind aber Produkte, die von lebenden Tieren produziert werden, wie Eier, Milchprodukte, Honig und Bienenwachs in der Kosmetik. Schmalz und Gelatine werden genauso gemieden, wie Fleisch und Fisch. Vegetarier haben sich nicht so strikte ethische Grundregeln auferlegt, wie Veganer. Der Winterpullover aus Schafswolle oder Cashmere wird genauso gerne getragen, wie Lederkleidung oder Lederschuhe. Bei Vegetariern wird zudem in Ovo-Lakto-Vegetarisch (Verzicht auf Fleisch und Fisch), Lakto-Vegetarisch (Verzicht auf Eier, Fleisch und Fisch) und Ovo-Vegetarisch (Verzicht von Milch und Milchprodukten, Fleisch und Fisch), unterschieden. Die Grenze zur veganen Ernährung ist oft schwimmend. Im Laufe der Zeit werden immer mehr Vegetarier zu Veganern, weil sie sich bewusst mit der Nahrung und deren Inhaltsstoffe befassen. Bei der vegetarischen Lebensweise ist der vegetarische Charakter fast nur auf die Ernährung beschränkt.

Die vegane Lebensweise

Veganer sehen die Welt mit anderen Augen. Die vegane Leben beschränkt sich nicht nur auf die Ernährung, sondern ist bedeutend komplexer. Es wird nicht nur auf den Verzicht tierischer Produkte geachtet, es kommen auch ethische Grundeinstellungen hinzu. Weder Tiere noch Menschen sollen ausgebeutet werden, damit Alltagsprodukte hergestellt werden können. Am liebsten werden Produkte aus der eigenen Region bevorzugt, um lange Transportwege zu vermeiden. Fair Trade ist genauso wichtig, wie die nachhaltige Produktion. Medikamente, die mit tierischen Produkten erzeugt oder an Tieren getestet werden, verwenden Veganer nicht oder nur sehr ungern. Seife, die aus tierischen Fetten gesiedet wird, hat in einem veganen Haushalt keine Chance. Ob bei der Mode, beim Einkauf von Nahrungsmitteln, Kosmetik oder Haushaltsreinigern, es ist immer Recherchearbeit notwendig, um den Ursprung der Produkte und deren Inhaltsstoffe genau analysieren zu können. Landwirtschaftliche Produkte in Bioqualität werden bevorzugt. Die Schädigung der Umwelt, durch Dünger, Insektiziden und Pestiziden soll verhindert werden. Das Gleichgewicht der Ökologie und die Gesundheit von Mensch, gehören zu den Grundprinzipien. Unzählige Lebensmittelproduzenten verwenden versteckte tierische Inhaltsstoffe, die auf den ersten Blick vom Käufer nicht verifizierbar sind. Lab, zur Käseherstellung, könnte theoretisch auch zur Herstellung von Tofu verwendet werden. Collagen in der Kosmetik wird aus Gelatine gewonnen. Seidenextrakte, Kaviarextrakte oder Perlenpulver in der Kosmetik können schon eher identifiziert werden, weil die Hersteller diese meist angeben.

Aufgrund des Verzichts auf tierische Nahrungsmittel müssen Veganer beim Einkauf pflanzlicher Produkte auf Qualität achten. Nur, wenn wirklich alle natürlichen Inhaltsstoffe in vollem Maße verfügbar sind (wie z. B. bei Bioqualität), können Mangelernährungen ausgeschlossen werden. Die Beschaffung hochwertiger veganer Lebensmittel ist nicht immer einfach, vor allem, wenn sie frisch in der Region nicht verfügbar sind. Ein Händler des Vertrauens ist daher wichtig. Dieser leistet nicht nur beim Wareneinkauf die notwendige Recherchearbeit, sondern bietet bestenfalls zudem eine breite Produktpalette an, damit sich Einkäufe bei anderen Händlern veganer Produkte erübrigen. Dieser Aspekt ist nicht nur vor Ort wichtig, weil überflüssige Wege gespart werden, sondern auch beim Onlineeinkauf. Der Versand von einer Großbestellung schützt eher die Ressourcen, als wenn jede Produktkategorie extra eingekauft und transportiert werden muss.

Kritische Genießer gesunder Lebensmittel

Zusätzlich zu Vegetariern und Veganern gibt es eine Vielzahl von Hobbyköchen und Genießern, die immer mehr auf Qualität achten. Wer Sojabohnen, Linsen, Erbsen, Bohnen, Tofu, Buchweizen, Vollkorngetreide und hochwertige Pflanzenöle in seinen Nahrungsplan einbaut, muss nicht zwangsweise vegetarisch oder vegan leben. Wer sich bewusst, gesund und abwechslungsreich ernähren möchte, ist immer auf der Suche nach hochwertigen Produkten, die so wenig wie möglich industriell verarbeitet wurden. Geschmacksverstärker, hoch erhitzte Fette, Konservierungsmittel, Weißmehl, Industriezucker und Industriesalze schmecken nicht jedem. Daher gibt es immer mehr ernährungsbewusste Menschen, die lieber in einem vegetarisch-veganen Shop einkaufen, als im Supermarkt an der Ecke. Online-Shops, die sich auf vegane und vegetarische Ernährung spezialisiert haben, finden immer mehr Kunden, die auf gesunde und biologische Kost großen Wert legen. Nicht selten sind Lebensmittelallergien, Laktose- oder Glutenintoleranzen der Auslöser für das Umdenken beim Lebensmitteleinkauf. Obwohl mittlerweile auch der regionale Handel reagiert und umdenkt, sind die Angebote an alternativen Lebensmitteln sehr begrenzt. Wirkliche Abwechslung wird nicht geboten. Wer sich bewusst und abwechslungsreich ernähren möchte, bestellt daher immer öfter online die ausgewählten Lebensmittel, damit der Einkaufsstress in Kombination mit langen Anfahrtswegen, vermieden werden kann.

Was gibt es alles zu beachten

Im Gegensatz zu früher schauen die meisten Menschen genauer hin, wenn es um die Ernährung geht. Zivilisationskrankheiten, wie Herz-Kreislauferkrankungen, Adipositas (Übergewicht) oder sogar Krebs, sind nicht selten auf eine falsche Ernährung zurückzuführen. Gab es früher nur Weizenmehl Typ 405 in den Supermarktregalen, hat sich das Angebot mittlerweile schon verändert. Vollkornmehle (Weizen, Roggen, Dinkel) sind hinzugekommen. Wer aber bei der Ernährung genauer hinschaut, kommt damit nicht aus. Wo sind Lupinen, Gersten-, Buchweizen- und Sojamehle? Bei den Zuckerersatzstoffen sieht es ähnlich aus. Gebleichter Industriezucker ist bei den meisten Genießern nicht die erste Wahl. Auf Honig greifen Veganer nicht zurück, also werden Dicksäfte, Akazienhonig, Kokosblütenzucker und Stevia (in reinform) benötigt, um den steigenden Bedarf decken zu können.

Fertiggerichte enthalten in der Regel auch heute noch Inhaltsstoffe, die in keinem traditionellen Rezept zu finden sind. Anders sieht es bei veganen Fertiggerichten aus, die Zutatenlisten sind übersichtlich und nachvollziehbar. Selbst bei ernährungsbewussten Menschen ist manchmal die Zeit knapp. Hochwertige Fertiggerichte sind zumeist gesünder als Fast Food, auch wenn es vegan angeboten wird.

In den Großstädten sind hochwertige biologische und vegane Lebensmittel gut erhältlich. Es gibt genügend Shops, die sich auf vegane Lebensmittel spezialisiert haben. Veganer, die nicht in den Ballungsräumen wohnen, haben es da schon viel schwerer. Hinzu kommt, dass auch in den Großstädten die veganen Lebensmittelläden nicht immer gut erreichbar sind. Wer kein Auto zur Verfügung hat oder keinen Parkplatz findet, ist kaum in der Lage einen Großeinkauf erledigen zu können. Die Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind größtenteils teurer als die Versandkosten, die sich bei einer Onlinebestellung ergeben. Ab einem bestimmten Warenwert bieten einige Onlineshops sogar den kostenfreien Warenversand an. Der Zeitaufwand, den ein intensiver Lebensmitteleinkauf mit sich bringt, ist ebenfalls nicht zu unterschätzen.

Auf den Lebensmittelverpackungen sind die Auflistungen der Inhaltsstoffe oft so klein gedruckt, dass sie nur mit der Lupe entziffert werden können. Im Internet dagegen lassen sich Produktvergleiche viel einfacher ziehen. Alle Produktbeschreibungen sind gut lesbar. Unbekannte Inhaltsstoffe können recherchiert werden und die Verwendung der Produkte ebenfalls. Bei einer veganen Ernährung muss nicht zwangsweise auf nicht vegane Lieblingsrezepte aus früheren Zeiten verzichtet werden. Mit den richtigen veganen Zutaten und Gewürzen können traditionelle Rezepte ganz einfach (mit ein wenig Erfahrung) in vegane Zubereitungen umgewandelt werden. Wichtig ist nur, dass die notwendigen veganen Zutaten erhältlich sind.

Die Vorteile von einem vegan-vegetarischen Onlineshop

  • Ein vegan-vegetarischer Onlineshop bietet eine Vielzahl von Produkten an, die im regionalen Handel nicht erhältlich sind. Da die Onlinehändler sich schon lange mit der Materie befasst haben, wissen sie genau, wie kritisch ihre Kunden sind. Betreiber von vegan-vegetarischen Onlineshops können es sich nicht leisten, minderwertige Produkte zu verkaufen. Ihre Kunden zahlen lieber etwas mehr, um wirklich qualitativ hochwertige Produkte aus biologisch, nachhaltigem Anbau und mit eindeutiger Klassifikation, kaufen zu können. Die Produktauswahl begrenzt sich daher zumeist nicht nur auf Lebensmittel. Es werden auch andere Produkte angeboten, die in einem vegetarischen oder veganen Haushalt nützlich sind. Da Onlinehändler ihre Waren in großen Mengen beziehen, können sie günstigere Verkaufspreise bieten, als der Händler um die Ecke. Der Warenverkauf über das Internet geht schneller, als bei regionalen Händlern, daher kann in der Regel davon ausgegangen werden, dass Produkte aus einem spezialisierten Onlineshop frischer sind. Veganer und Vegetarier leben nicht nach dem Lebensmotto „Geiz ist geil“, es zählt die Qualität, nicht die Quantität. Onlinehändler wählen daher ihre Zulieferer nach deren qualitativ hohen Warenangeboten aus. Sie müssen nicht um jeden Cent feilschen, damit sich ihre Endkunden nicht anderen Händlern zuwenden. Der Umweltschutz, die Gesundheit und die Nachhaltigkeit, die Einhaltung der Menschenrechte (Fair Trade) und der Respekt vor anderen Lebewesen (Tieren), stehen an erster Stelle.

Wer als bewusst lebender Kunde bei einem veganen oder vegetarischen Onlineshop einkauft, kann daher von folgenden Vorteilen profitieren:

  • großes Warenangebot (vielschichtige Auswahl)
  • Produktauswahl nach ethischen und gesundheitlichen Aspekten
  • eindeutige Klassifizierung
  • gut lesbare Produktbeschreibungen mit ausführlicher Inhaltsangabe
  • häufig wird ein Herkunftsnachweis geboten
  • günstigere Preise als im örtlichen Einzelhandel
  • stressfreies Einkaufen
  • Lieferung ins Haus (lange Einkaufswege erübrigen sich)
  • immer wieder neue Innovationen
  • günstiger Versand, häufig sogar ab einem festgelegten Einkaufswert
  • versandkostenfrei
  • schnelle Lieferung
  • Tipps und Anregungen
  • persönlicher Kontakt per Telefon oder Mail möglich

Wer als Neu-Veganer viele Fragen hat, nicht weiß, welches Produkt sich am besten für die verschiedensten Rezepturen eignet oder einfach unsicher ist, kann direkt im ausgewählten Shop anrufen oder eine Mail schreiben. Die persönliche Kundenberatung ist nicht nur beim regionalen Handel im Service inbegriffen, sondern auch bei den Onlineshops. Nicht umsonst haben die meisten Onlineshops Kundenhotlines eingerichtet, die zum Festnetztarif (Ortstarif) kostengünstig erreichbar sind.

Welche vegetarische-veganen Onlineshops gibt es?

alles-vegetarisch.de

Nach eigenen Angaben wurde das Unternehmen im Jahr 2001 in Nabburg (Bayern) gegründet. Alle Produkte, die im Shop angeboten werden, sind rein pflanzlich, vegan, ohne Gentechnik, nachhaltig und tierleidfrei produziert. Dem Kunden werden biologisch wertvolle Fleischersatzstoffe, Käseersatz, Fischersatz, Wurstalternativen, vegane Süßigkeiten, pflanzliche Brotaufstriche, vegane Backwaren, Fertiggerichte, Grundnahrungsmittel, Wein und Sekt, Zuckeralternativen, Sojaprodukte, Heißgetränke, Getränke, Superfoods, Müslis, Snacks und Nahrungsergänzungsmittel, im Lebensmittelbereich angeboten. Hinzu kommen noch Kosmetika, veganes Tierfutter, Spülmittel und vegane Ratgeberbücher (Backen, Kochen, Allgemein). Nach Möglichkeit werden Lebensmittel angeboten, die aus biologischem Anbau stammen. Diese sind dann speziell gekennzeichnet.

Bei alles vegetarisch handelt es sich um einen Trusted-Shop. Mehr als 2200 Produkte stehen den Kunden zur Auswahl, von denen rund 60 Prozent bio-zertifiziert sind.

Bei Bestellungen gelten folgende Angebote:

  • es gibt keinen Mindestbestellwert
  • die Versandkosten betragen 4,90 EUR pro Bestellung und entfallen, aber einem Bestellwert von 49 Euro
  • die durchschnittliche Versanddauer liegt zwischen 1 und 3 Tagen
  • Bestellungen können per Paypal, mit Kreditkarte, Lastschrift, Vorkasse (Überweisung) oder per Rechnung, bezahlt werden
  • das Porto für Rücksendungen an den Shop wird ab einem Mindestbestellwert von 49 EUR vom Shop übernommen
  • eine, für das Smartphone optimierte Website erleichtert den mobilen Einkauf
  • der Shop ist per Mail oder über eine telefonische Hotline (Telefonkosten zum Ortstarif) erreichbar

Besonderheiten:

1. Kunden können mit einem Filter die Lebensmittel herausselektieren, gegen die eine Nahrungsmittelallergie oder Abneigung vorliegt. Der Filter kann im eigenen Account personalisiert abgespeichert werden.

Bei den möglichen Allergien stehen folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Lupinen
  • Erdnuss
  • Schalenfrüchte
  • Hefe
  • Senf
  • Zucker
  • Soja
  • Gluten
  • Palmöl
  • Knoblauch
  • Sellerie
  • Weizen
  • Sesam

2. alles-vegetarisch.de bietet seinen Kunden eine Treuepunkteaktion. Bei jedem Einkauf gibt es für jeden Euro des Warenwertes einen Treuepunkt (V Point). Sind ausreichend viele Treuepunkte zusammengekommen, können diese in einen Warenrabatt umgewandelt werden. Pro V-Point werden 10 Cent als Guthaben berechnet.

3. Vegan-Blog, Kochtipps, Haushaltstipps und vegane Rezepte

Auf der Shopseite gibt es einen Vegan-Blog von alles-vegetarisch. In dem Blog finden sich unterhaltsame Tipps, Tricks und Anregungen, die zum Schmökern einladen. Hinzu kommen vegane Rezepte, einfallsreiche Haushalts- und Kochtipps sowie vegane Tipps für Alltag und Urlaub.

4. Ein regelmäßiger Besuch des Onlineshops lohnt sich immer, da sich immer wieder neue, aktuelle, zeitlich begrenzte Angebote finden lassen. Die Kontaktmöglichkeiten, die der Shop bietet, sind nicht zu unterschätzen, bei aufkommenden Fragen, Lob oder Kritik ist die Kontaktaufnahme über die Kundenhotline oder per Mail möglich.

 

Der kokku – Der Vegan-Shop

Die Betreiber des Vegan-Shop kokku stellen sich selber mit Scarlett, Dieter und Manja vor. Sie haben das Jungunternehmen 2014 gegründet und betreiben den Online-Shop in Kombination mit einem stationären Shop in Dresden. Für die Unternehmer ist nicht nur die vegane Ernährung wichtig, sondern auch der bewusste Umgang mit dem Umwelt- und Tierschutz. Der Shopname „kokku“ stammt aus dem estnischen und bedeutet „zusammen“. Die Website des Online-Shops haben sie selber programmiert. Die Nähe zum Kunden ist erwünscht. Die Betreiber nehmen Bezug darauf, dass vegane Produkte sehr viel mit Vertrauen zu tun haben. Da nicht alle Herstellungsprozesse bei den Produktherstellern wirklich einsehbar sind, müssen sich auch die kokku Vegan-Shop Betreiber auf Zusagen, vertrauenswürdigen Zertifizierungen und Zutatenlisten verlassen. Sie bitten daher die Kunden mit offenen Worten um Kontakt, wenn Produkte nicht so vegan sind, wie sie scheinen. Das Bewusstsein für vegane, gesunde Nahrung soll geweckt werden, aber auch der Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Die Worte an die Kunden klingen offen und nicht belehrend.

Genauso offen, wie die Worte an die Kunden sind, ist auch der Service. Über eine Kundenhotline zum Ortstarif sind die Shopbetreiber erreichbar. Es können nicht nur Fragen zu den Produkten gestellt werden, sondern auch individuelle Absprachen zu den Bestellungen und Versandkosten getroffen werden.

Das im Shop angebotene Sortiment ist sehr übersichtlich präsentiert, abwechslungsreich und vielschichtig. Frisches Gemüse und Obst wird, wie bei den meisten anderen Onlineshops auch, nicht angeboten. Im Sortiment enthalten sind Wurst-, Fleisch-, Käse- und Fischalternativen, Feinkostsalate, süße und herzhafte Brotaufstriche, Süßigkeiten, Snacks, Getränke (auch alkoholische Getränke, wie Wein usw.), Eier- und Milchalternativen, Grundzutaten, wie Nudeln, Öle, Fette, Gewürze, Binde- und Geliermittel, Halb- und Fertiggerichte, Körperpflegemittel, Tierbedarf, Nahrungsergänzungsmittel und Rohkost.

Bei Bestellungen gelten folgende Angebote:

  • die Bezahlung kann bar (im stationären Shop in Dresden), per PayPal, Sofortüberweisung oder Vorkasse erfolgen
  • die Versandkosten betragen 3,90 EUR, egal wie viele Waren bestellt werden
  • Bestellungen, die bis 15 Uhr online übermittelt getätigt wurden, werden noch am gleichen Tag verschickt
  • die durchschnittliche Versanddauer liegt zwischen 1 bis 3 Tagen
  • bei Warenrücksendungen an den Shop übernehmen die Shopbetreiber das Porto
  • die Kundenhotline ist telefonisch zum Ortstarif erreichbar
  • der Online-Shop ist Google-zertifiziert

Besonderheiten:

Über den Newsletter können sich Kunden über Aktionen, Aktuelles und Angebote informieren lassen. Zeitlich begrenzte Angebote sollten schnell genutzt werden, bevor sie vergriffen sind. Die Shopbetreiber sind glücklich, den persönlichen Kontakt zu den Kunden finden zu können. Nicht nur Lob, sondern auch Kritik ist willkommen, damit der Onlineshop sich den Interessen der Kunden anpassen kann. Bei Fragen, Ideen, Kritik und Anregungen kann die Kundenhotline genutzt, oder eine Mail geschrieben werden.

 

vekoop – Dein veganer Onlineshop

Der vegane Onlineshop Vekoop wurde 2013 gegründet. Die GmbH hat ihren Sitz in Oldenburg. Die Website ist sehr anschaulich und übersichtlich aufgebaut. Die Kunden können sich anhand von Bildern, Kategorien und Herstellern orientieren. Im gesamten Produktprogramm sind nur rein vegane (pflanzliche) Produkte, zu finden. Somit können auch Kunden, die eine Laktoseintoleranz haben oder aus religiösen Gründen vegane Kost bevorzugen, immer auf der sicheren Seite.

Mehr als 2000 vegane Produkte werden im Shop angeboten. In der breit gefächerten Auswahl finden sich folgende Kategorien:

Fleisch-, Fisch-, Wurst- und Käsealternativen, vegane Kost für Babys und Kleinkinder, Brotaufstriche, Backwaren, Grundnahrungsmittel, Süßigkeiten, Snacks, Gewürze, Müslis, Fertiggerichte, Getränke, Milchalternativen, Saucen und Dips, Nudeln, Reis, Backzutaten, Feinkost, Fertiggerichte, Nahrungsergänzungsmittel, Spar- und Einsteigerpakete. Die Drogerieauswahl kann ebenfalls personalisiert werden, damit schon vorab eine Produktauswahl erfolgen kann (Damen, Herren, Kinder, Unisex, reife Haut, empfindliche Haut). Das Angebot an veganer Kosmetik ist sehr reichhaltig. Folgende Kategorien stehen zur Auswahl: Haarpflege, Deodorants, Zahnpflege, Duschen & Waschen, Hautpflege & Lotionen, Gesichtspflege, Rasur, Sonnenschutz, Hygieneartikel (Kondome). Unter der Kategorie findet sich alles, was in einem veganen Haushalt vielleicht noch fehlt. Vom Natron bis zum hölzernen Kochlöffel. Schnäppchen können unter der Kategorie „Sale“ gemacht werden.

Bei Bestellungen gelten folgende Angebote:

  • die Zahlung kann per PayPal, Bar, Vorkasse, Rechnung oder Sofortüberweisung erfolgen
  • die Versandkosten betragen bei Bestellungen unter 49 EUR 3,90 EUR. Bei einem Warenwert über 49 EUR fallen keine Versandkosten an
  • Bestellungen, die online bis 12 Uhr eingehen, können noch am selben Tag verschickt werden
  • die durchschnittliche Versanddauer liegt zwischen 1 und 4 Tagen
  • die Kundenhotline ist zum Ortstarif erreichbar
  • die Portokosten für Rückensendungen an den Shop werden von Vekoop übernommen, wenn die Bestellung einen Warenwert von über 40 EUR hatte
  • die Website ist für das Smartphone optimiert

Besonderheiten:

1. Inspirationen, Tipps, Tricks und Rezeptvorschläge sind nicht nur im Vekoop-Blog nachlesbar, sondern auch über Facebook oder Instagram. Alle Produkte, bis auf den Wein, sind halal (nach islamischem Recht) und koscher.

2. Den Kunden wird ein Online-Allergiefilter zur Verfügung gestellt. Bereits vor der Produktauswahl kann angeklickt werden, welche Qualität die Produkte haben, und welche Inhaltsstoffe nicht enthalten sein sollen. Folgende Differenzierungen stehen zur Auswahl: Kühlware, ohne Kühlung, Bio, Fair Trade, ohne Gentechnik, Rohkost, palmölfrei, ohne Lupinen, ohne Nüsse, ohne Sellerie, ohne Gluten, ohne Hefe, ohne Soja und ohne Erdnüsse. Sobald die Auswahl gewählt ist, werden die Lebensmittel angezeigt, die der Auswahl entsprechen.

3. Ausführliche Produktbeschreibungen erleichtern den Kunden die Produktauswahl.

4. Es finden sich immer aktuelle, zeitlich begrenzte Angebote, die gesondert angezeigt werden.

5. Obwohl es sich um einen Onlineshop handelt, ist der persönliche Kontakt zu den Shopbetreibern durchaus möglich. Lob, Kritik oder Fragen können persönlich über die Kundenhotline oder dem Mailsystem, übermittelt werden.

Fazit

Die Angebote, die die unterschiedlichen vegetarisch-veganen Onlineshops bieten, sind breit gefächert und gut sortiert. Jeder Kunde findet Produkte, die dem persönlichen Geschmack entsprechen. Bei einem Einkauf sollte immer auf die Nachhaltigkeit geachtet werden. Größere Bestellungen können nicht nur die Umwelt schonen und den Transportaufwand verringern, sondern auch den eigenen Geldbeutel schonen. Bei vielen Shops ist der Versand kostenlos, wenn ein festgelegter Warenwert überschritten ist. Dies soll keine Verführung zu Hamsterkäufen sein, sondern die Haushaltsplanung erleichtern. Wer sich vor einer Bestellung einen Überblick über die heimischen Vorräte verschafft, merkt schnell, ob noch alle Grundnahrungsmittel, Gewürze und Hygieneartikel ausreichend vorhanden sind. Eine Vielzahl der Lebensmittel kann ungekühlt gelagert werden. Nudeln, Reis und Getreide sind mindestens einige Monate haltbar. Es lohnt sich daher wirklich, langfristig zu denken, und zu planen. Eine gewisse Vorratshaltung war schon früher in jedem Haushalt, zu finden. Versandkosten können sich auch dann lohnen, wenn Freunde und Bekannte gemeinsam bestellen. Welcher Onlineshop nun für welchen Bedarf am besten geeignet ist, kann nur jeder Kunde selber entscheiden. Die Geschmäcker sind verschieden. Es lohnt sich auf jeden Fall, jeden vegan-vegetarischen Onlineshop einmal selber zu besuchen. Es finden sich nicht nur überraschende und verlockende Angebote, sondern auch gute Tipps und vegane Rezepte in den Blogs. Manche Grundnahrungsmittel bekommen einen vollkommen anderen Charakter, wenn sie unterschiedlich und einfallsreich zubereitet werden.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: