Trittschalldämmung

 In Boden & Verlegezubehör
Abbildung
Vergleichssieger
Selitflex Parkett- und Laminatunterlage
Unsere Empfehlung
Selitac Parkett- und Laminatunterlage
Trittschalldämmung und Alu Dampfsperre für Laminat Parkett, SILVER PLUS
Trittschalldämmung uficell TOPSONIC AKUSTIC ALU
Vinyl Trittschalldämmung
ModellSelitflex Parkett- und Laminatunterlage*Selitac Parkett- und Laminatunterlage*Trittschalldämmung und Alu Dampfsperre für Laminat Parkett, SILVER PLUS*Trittschalldämmung uficell TOPSONIC AKUSTIC ALU*Vinyl Trittschalldämmung "VINOBOARD AKUSTIK"*
Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,8Gut
Kundenbewertung
16 Bewertungen*

27 Bewertungen*

10 Bewertungen*

1 Bewertung*

2 Bewertungen*
HerstellerSelitflexSelitacHEXIMUnited Foam Industries GmbHUnited Foam Industries GmbH
TypFalt­platten Falt­platten Rolle Rolle Platten
MaterialEPS-SchaumEPS-SchaumPE-Schaum mit PP-Folie lami­niertNatur-Kaut­schukPVC
Trittschallminderungca. 20 dBca. 22 dBca. 17 dBca. 22 dBca. 19 dB
Dicke3 mm3 mm2 mm2 mm1,8 mm
geeignet für Fußbodenheizung%customfield_geeignetfuerjanein%%customfield_geeignetfuerjanein%%customfield_geeignetfuerjanein%%customfield_geeignetfuerjanein%%customfield_geeignetfuerjanein%
Vorteile
  • Auf­druck erleich­tert Zurecht­schneiden
  • Auch bei Fuß­bo­den­hei­zungen geeignet
  • Sehr gute Schall­däm­mung
  • Auf­druck erleich­tert Zurecht­schneiden
  • Selbst­k­le­bend
  • Auch bei Fuß­­bo­­den­hei­zungen geeignet
  • sehr gute Schal­l­däm­­mung
  • reines Natur­­pro­­dukt
  • Hält selbst extrem hoher Belas­tung stand
  • Bei einer Fuß­boden-Hei­zung emp­feh­lens­wert
Nachteile
  • Keine Anmerkung
  • Easy-Click funktioniert nur sehr schwer
  • Keine Anmerkung
  • Keine Anmerkung
  • Keine Dampfbremse
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *

Das wichtigste in Kürze über Trittschalldämmung

Trittschalldämmung oder auch Gehschalldämmung soll Schall unterdrücken, der von Schritten oder Tritten ausgeht. Trittschall entsteht, beim Hüpfen auf Böden oder beim einfachen Begehen. Auch wenn Stühle gerückt werden, kommt es zu Trittschall. Mit Trittschalldämmung wird dieser Schall unterdrückt. Besonders bei Mehrfamilienhäusern ist Trittschall immer ein großes Problem. Diesem kann man mit einem schwimmenden Estrich vorbeugen oder Trittschalldämmung, die unter einem neuen Bodenbelag verlegt wird.

Trittschalldämmung wird aus Kork, Holzfaser, oder Hanf sowie Papier und Schafwolle angeboten. Wer Parkett oder Laminat im Schwimmverfahren verlegt, benötigt dringend eine Trittschalldämmung. Um den Boden dauerhaft und komfortabel zu nutzen, wird eine Trittschalldämmung sogar voraus gesetzt.

Räume die hellhörig sind, weil sie nicht vollmöbliert sind, weisen einen sehr hohen Trittschall auf. Die gesamte Raumakustik ist so noch lauter. Trittschalldämmung kann von Laien verlegt werden und ist vollkommen unkompliziert. Bei der Verlegung entstehen keinerlei gesundheitliche Risiken.

Worauf Sie beim Trittschalldämmung kaufen, achten sollten:Trittschalldämmung

Trittschalldämmung können Sie als Schaumvlies, Kork oder Wellpappe kaufen. Alle Materialien besitzen sowohl Vorteile als auch Nachteile. Sie müssen die Materialien an Ihre eigenen Anforderungen anpassen. Durch Trittschalldämmung werden Ihre Schritte um bis zu 20 dB eingedämmt und niemand fühlt sich gestört. Bei der Dicke lässt sich sagen, dass sie nicht entscheidend ist. Es kommt immer auf die jeweiligen Eigenschaften der Trittschalldämmung an.

  • Material
  • Dicke
  • Belastbarkeit
  • Platte oder Rolle?
  • Wofür geeignet?

Material

  • Sie können sich entscheiden und haben die Wahl zwischen Rippenpappe, Kork und Schaumvlies. Das Schaumvlies ist am resistentesten gegen Feuchtigkeit und Temperatur. Bei diesem Material ist die Schalldämmung aber nicht so hoch. Rippenpappe ist nicht in der Lage Wärme zu isolieren.
  • Das Material eignet sich aber für Fußbodenheizungen. Zudem ist es bei der Anschaffung günstig. Kork ist ein natürlicher Rohstoff. Dieses Material stammt von der Rinde der Korkeiche. Es ist belastbar und langlebig. Kork ist fäulnisresistent und hervorragend als Trittschalldämmung.

Dicke

  • Viele Käufer gehen davon aus, dass das Material sehr dick sein muss, um gut zu dämmen. Dies ist ein Irrglaube, dem Sie keine Beachtung schenken sollten. Es kommt immer auf das Material an.

Belastbarkeit

  • Die Belastbarkeit der einzelnen Materialien ist unterschiedlich. Aber sogar günstige Stoffe können einer extremen Belastung von mehreren Tonnen pro Quadratmeter Stand halten.

Platte oder Rolle?

  • Platten stauben beim Verlegen und Rollen können sich immer wieder aufrollen. Sie entscheiden, welche Variante infrage kommt. Eine Gesundheitsbelastung geht von beiden Varianten nicht aus. Sie weisen ähnliche Eigenschaften aus. Fixieren Sie beide einfach am Boden, so gelingt das Verlegen einfacher.

Wofür geeignet?

  • Alle Materialien sind für Untergründe geeignet, die stabil sind. Sie können Trittschalldämmung auf Estrich, Holzböden, Betonböden. Bodenplatten und Parkett verlegen.

Vor- und Nachteile einer Trittschalldämmung

+ Die Lautstärke auf dem Boden wird minimiert

+ Trittschalldämmung wärmt den Boden

+ Der Boden wird geschützt

 

es eignet sich nicht jedes Material als Trittschall

Teilweise ist Trittschall sehr teuer

Beim Verlegen muss man ruhig und entspannt sein

Hersteller von Gehschalldämmung

Für uns ist es wichtig, das Sie die Hersteller einer Trittschalldämmung kennen. Folgende möchten wir Ihnen vorstellen:

Selit

Wenn Sie eine einfache Trittschalldämmung suchen, das Sie unter Laminat legen können, dann ist Selit perfekt. Dieser Hersteller verkauft Ihnen Gehschalldämmung zu einem fairen Preis mit einer Dicke von bis zu 3 mm. Diese ist für normale Böden vollkommen ausreichend aber nicht wärmeisolierend.

BB Verpackungen

Es geht noch einfacher in Sachen Gehschalldämmung. Der Anbieter BB Verpackungen verkauft Ihnen Gehschalldämmung, die sich auf einer dicken, gelben Rolle befindet. Mit einer Rolle können Sie den Boden schneller abdecken. Die Trittschalldämmung reißt aber auch sehr schnell. Packen Sie die Dämmung daher nicht zu fest an.

Hexim

Befinden Sie sich auf der Suche nach einer Gehschalldämmung mit Wärmeisolierung? Dann ist Hexim Ihr Partner. Die Trittschalldämmung misst zwar gerade einmal 2 mm, aber das ist hier von Vorteil. Sie werden damit sehr gut ausgerüstet sein und Ihr Boden lässt sich schnell vollenden. Diese Dämmung eignet sich auf Fußbodenheizungen und Estrich.

Verwendung von Gehschalldämmung

Auf Estrich sollten Sie Trittschalldämmung verlegen, die sich dafür eignet. Diese Trittschalldämmung sollte wärmeisolierend sein. So können Sie eine gewisse Fußwärme erreichen. Es besteht häufig das Problem, dass der Boden kühler wirkt, wenn die falsche Trittschalldämmung verwendet wird.

Besonderes Augenmerk sollten Sie auf die Trittschalldämmung legen, wenn Sie diese auf einer Fußbodenheizung verlegen möchten. Sie sollten dann auf Schaumstoff verzichten. Diese wird die Bodenwärme leider nicht abgeben. Sie haben also immer kalte Füße, wenn Sie über die Trittschalldämmung gehen. Achten Sie auf gut isoliertes Material. Dieses muss aber nicht extrem dick sein. Sie wollen ganz sicher nicht das Gefühl haben, Sie schwimmen auf dem Boden. Ist die Dämmung zu dick ist das Gefühl beim Gehen nicht angenehm.

Handelt es sich bei Ihrem Boden, den Sie erneuern möchten, um einen Holzboden? Dann sollten Sie darauf achten, dass Unebenheiten ausgeglichen werden. Sie sollten nicht vergessen, dass ein Holzboden sich bewegen kann. Die Trittschalldämmung sollte in diesem Fall noch besser ausgewählt werden. Federungen müssen abgewendet werden mit der richtigen Dämmung.

Fazit zur Trittschalldämmung!

Trittschalldämmung kaufen ist eigentlich ganz leicht. Sie haben nun auch die erforderliche Kenntnis um das zu erledigen. Sie müssen nicht auf die Dicke achten. Wenn Sie eine Trittschalldämmung kaufen, dann kommt es auf das richtige Material an. Kork oder Rippenpappe eignen sich am besten als Trittschall.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: