Spalthammer

 In Forstwerkzeug
Abbildung
Vergleichssieger
Gränsfors® Spalthammer-Axt
Unsere Empfehlung
Fiskars Spalthammer SAFE-T X39
Ochsenkopf BIG OX Profi-Holzspalthammer OX 635 H-3009
Halder Spalthammer Simplex, 3007.160
Stihl 0000 881 2009 Spalthammer
ModellGränsfors® Spalthammer-Axt*Fiskars Spalthammer SAFE-T X39*Ochsenkopf BIG OX Profi-Holzspalthammer OX 635 H-3009*Halder Spalthammer Simplex, 3007.160*Stihl 0000 881 2009 Spalthammer*
Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Kundenbewertung
68 Bewertungen*

246 Bewertungen*

10 Bewertungen*

13 Bewertungen*

2 Bewertungen*
HerstellerGränsfors®FiskarsMeisterHalderSTIHL
Stiel MaterialHic­k­o­ry­holz Fiberglas Hic­k­o­ry­holz Hic­k­o­ry­holz Eschen­holz
Gewicht3,2 kg 3,9 kg 4,2 kg 4,1 kg 3,0 kg
Länge80 cm 90 cm 90 cm 90 cm 85 cm
Handhabungliegt sehr gut in der Handliegt gut in der Handliegt gut in der Handliegt gut in der Handliegt gut in der Hand
inkl. KlingenschutzJa Nein Ja Ja Ja
Vorteile
  • 20 Jahre Garantie
  • Leichter Stiel - schwerer Kopf
  • Hammer-Schlag­fläche durch Metall­ring sta­bi­li­siert
  • Dämp­fung der Vib­ra­tionen
  • Rot­band-Plus Stiel­schutz
  • Ein­zel­teile aus­tauschbar
  • Stiel-Schutz aus Stahl
  • Ein­zel­teile aus­tauschbar
  • Leichter Stiel - schwerer Kopf
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
Nachteile
  • Axtstiel etwas zu kurz
  • Stiel federt sehr stark
  • Kein Anti-Rutsch-Griff
  • Kein Anti-Rutsch-Griff
  • Rutsch leicht aus der Hand
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
Gränsfors® Spalthammer-Axt

68 Bewertungen*
€ 132,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Fiskars Spalthammer SAFE-T X39

246 Bewertungen*
€ 76,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Stihl 0000 881 2009 Spalthammer

2 Bewertungen*
€ 49,81
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Das Wichtigste in Kürze über Spalthammer

Die Qualtität Ihres Spalthammers sollten Sie von dem Gebrauch abhängig machen. Während eine häufige Verwendung ein gutes Werkzeug erfordert, genügt für gelegentliche Arbeiten auch ein preiswertes Modell
Für effektives Arbeiten ist eine gute Handlichkeit unabdingbar. Vergleichen Sie im Geschäft, wie die einzelnen Modelle in der Hand liegen
An erster Stelle steht aber immer Ihre Sicherheit. Deshalb müssen Sie Ihren Spalthammer auf eine gewissenhafte Verarbeitung kontrollieren. Schutzkleidung ist ebenso hilfreich wie die richtige Führung des Spaltwerkzeugs

Kaufkriterien um den richtigen Spalthammer zu erwerbenSpalthammer

– das Material
– die Handhabung
– die Verarbeitung
– die Sicherheitsvorkehrungen

  • Das Material

Üblicherweise nutzt man für die Herstellung von Spalthammern Hickory- oder Eschenholz. Erst genanntes Material ist empfehlenswerter, da es durch seine Robustheit besticht.

  • Die Handhabung

Ehe Sie sich für einen Spalthammer entscheiden, sollten Sie den Komfort bei der Führung an verschiedenen Modellen testen. Ausschlaggebend für das geeignete Werkzeug sind die Größe, die Griffigkeit des Stiels sowie das Gesamtgewicht des Hammers. Angesichts des Gewichts ist zu beachten, dass Sie die Schläge umso schwungvoller ausführen können, je mehr das Werkzeug wiegt. Wiederum ermüden Sie bei der Arbeit schneller, wenn der Hammer zu schwer ist. Deshalb gilt es, die goldene Mitte zu finden, um den Kraftaufwand bei hoher Effektivität so gering wie möglich zu halten.

  • Die Verarbeitung

Damit Ihr Spalthammer möglichst lange im guten Zustand bleibt, sollte sein Holz lackiert sein. Diese Vorkehrung schützt das Material vor Nässe oder anderen äußeren Einflüssen. Vorzugsweise erwerben Sie einen Spalthammer mit Lasur. Im Gegensatz zur farbigen Lackierung, ist diese durchsichtig und erhält die Beschaffenheit des Holzes, da sie ins Holz eindringt und den Schutz von innen gewährleistet. Eine oberflächliche Lackierung kann wichtige Merkmale wie die Verkeilung verdecken und sie somit bei der Arbeit gefährden. Im Notfall können Sie Ihren Spalthammer auch nachträglich lasieren.

  • Die Sicherheitsvorkehrungen

Die Arbeit mit einem Spalthammer ist nie ganz ungefährlich, weshalb Sie das Werkzeug genauestens auf Sicherheit prüfen müssen. Voraussetzung ist, dass der Stiel fest im Kopf verankert ist und auf keinen Fall wackelt, sobald Sie den Hammer hin und her bewegen. Erwerben Sie nur ein Modell, das eine verlässliche Verkeilung aufweist. Für den Laien nicht erkennbar, kann die Lackierung diese vorgaukeln. Holen Sie sich deshalb Hilfe bei einem Experten oder vertrauen Sie auf das CE- oder GS-Sicherheitssiegel.

Hersteller und Marken

– Fiskars
– Ochsenkopf
– Gränsfors

Fiskars

Mit einem Spalthammer der Marke Fiskars wird Ihnen auch schwere Arbeit kinderleicht fallen. Dafür sorgen zahlreiche Merkmale wie die Anti-Rutsch Oberfläche, der Glasfaserkern oder der Gummiüberzug am Schaft. Zudem bringt das Werkzeug ein stattliches Gewicht mit sich, wodurch Sie Ihre Zielgenauigkeit optimieren und selbst hartnäckiges Geäst mühelos spalten. Überdies werden Sie am Boden liegende Holzstücke nie wieder bei der Arbeit behindern. Dank des breiten Kopfes und seiner leicht gebogenen fegen Sie die Reste mit nur einer Handbewegung zur Seite.

Ochsenkopf

Die Marke Ochsenkopf garantiert Ihnen hohe Sicherheit beim Arbeiten. Die wichtige Verkeilung zwischen Kopf und Stiel des Hammers finden Sie in standardmäßig in jedem Modell vor. Ein sogenanntes RotBand-Schutz System erhöht den Schutz zusätzlich. Aber nicht nur diesbezüglich können Spalthammer des Herstellers Ochsenkopf überzeugen. Auch der Komfort bei der Führung ist einwandfrei. Eine große Klinge teilt selbst anspruchsvolle Holzklötze.

Gränsfors

Gränsfors Spalthammer zeugen von sehr hoher Qualität. Erkennbar ist dies allein daran, dass sich die gelernten Schmiede mit ihren Initialen auf dem Werkzeug verewigen. Jeder Spalthammer, der die Produktion verlässt, ist also ein echtes Unikat. Im Gegensatz zu den konkurrierenden Unternehmen ist Gränsfors bekannt für die Leichtigkeit seiner Hammer. Wer viel Ausdauer besitzt, kann sich dieses Privileg ausgezeichnet zu Nutze machen und bis in die späten Abendstunden Holz hacken. Zusätzlich erhalten Sie beim Kauf eine aus edlem Material gefertigte Leder Schutzhülle, die Ihren Spalthammer vor Verschleiß schützt.

Tipps und Tricks im Umgang mit dem Spalthammer

Ein optimales Ergebnis erzielen Sie nur, wenn Sie den Spalthammer richtig führen. Dies fängt beim richtigen Griff an. Umfassen Sie den Stiel stets mit beiden Händen. Zumeist fühlen sich Rechtshänder sicherer, wenn die starke Hand dem Kopf näher ist. Bei Linkshändern ist es genau andersherum. Aber wie immer schlägt die Praxis die Theorie. Probieren Sie zuvor aus, welche Haltung Ihnen am besten liegt.

Tragen Sie beim Spalten stets Schutzkleidung. Dazu gehören eine Schutzbrille, falls Ihnen Holzspäne entgegenfliegen, und Sicherheitsschuhe. Hilfreich sind auch Handschuhe mit rutschfester Haftung. Einerseits gleitet Ihnen der Spalthammer somit nicht aus der Hand, andererseits sind Sie vor Blasen und Schwielen gefeit.

Ein Spalthammer eignet sich perfekt um Feuerholz zu hacken. Möchten Sie dagegen Bäume fällen, sollten Sie zunächst auf eine herkömmliche Axt zurückgreifen und die einzelnen Holzblöcke danach mit dem Werkzeug bearbeiten.

Fazit

Für die Herstellung von Spalthammern verwendet man entweder Eschen- oder Hickoryholz, wobei letzteres deutlich robuster ist. Zusätzlich schützt eine Lackierung das Material vor äußeren Einflüssen. Ein hohes Eigengewicht ist oft von Vorteil, da Sie mehr Wucht aufbauen können. Mit weniger Gewalt, dafür aber länger lässt es sich mit einem leichten Spalthammer arbeiten. Wichtig ist nur, dass dieser gut in der Hand liegt. Das A und O ist allerdings Ihre Sicherheit. Macht das Werkzeug einen instabilen Eindruck, wird dringend vom Kauf abgeraten. Schützen Sie sich zudem am besten mit Sicherheitskleidung.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: