Die Rürup-Rente – Tarifrechner und Ratgeber

 In Allgemein

Kaum ein Thema wird aktuell so heiß diskutiert wie die Rente. Viele Verbraucher fühlen sich schlecht versorgt und haben Bedenken, dass trotz eines arbeitsreichen Leben am Ende die Rente nicht ausreicht, um den wohlverdienten Ruhestand in vollen Zügen genießen zu können.

Die Politik hat dieses Problem unlängst erkannt und versucht auf unterschiedlichen Wegen gegenzusteuern. Einerseits lässt sich der demografische Wandel, der durch die zunehmende Lebenserwartung und die Geburtenrückgänge vollzogen wird, nicht mehr rückgängig machen. Auf der anderen Seite kann der Staat durch die von ihm gewährte Rente die daraus resultierenden Defizite nicht aus eigener Kraft ausgleichen.

Der Verbraucher und spätere Rentner ist daher gefragt und muss selbst effektiv gegen Altersarmut und niedrige Renten vorgehen. Im besten Falle mit Hilfe einer gut strukturierten und breit aufgestellten Altersvorsorge, die unter anderem den Abschluss einer privaten Rentenversicherung vorsehen kann.

Eine Möglichkeit bietet sich diesbezüglich in Form der sogenannten Rürup Rente. Was es damit auf sich hat, welche Vor- wie auch Nachteile einkalkuliert werden müssen und welche zusätzlichen wissenswerten Aspekte bedacht werden sollten, haben wir für Sie an dieser Stelle einmal zusammengetragen.

 

Was ist die Rürup Rente?

Die Rürup Rente ist eine private Altersvorsorge, die mit Hilfe einer staatlichen Förderung aufgepeppt werden kann. Der Staat möchte damit erreichen, dass sich jeder Verbraucher um eine zusätzliche Altersvorsorge kümmert. Denn die staatliche Rente, die seit Jahrzehnten unseren Rentnern einen angenehmen Lebensabend beschert hat, kann leider nicht mehr alle Kosten decken.

 

Wer kann die Rürup Rente in Anspruch nehmen?

Im Prinzip kann jeder die Rürup Rente in Anspruch nehmen. Sie ist nämlich an keine bestimmten Voraussetzungen oder Bedingungen gebunden. Dies macht sie besonders attraktiv, da jeder Verbraucher in seine Zukunft investieren kann.

Besonders Selbständige und Freiberufler, die nur eine sehr kleine oder überhaupt keine staatliche Rente bekommen, können von der Alternative zur Riester Rente profitieren. Doch auch all jene Arbeitnehmer, die durch ein hohes Einkommen eine hohe Steuerlast haben, profitieren davon, denn es gibt viele Steuervorteile, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. In der Regel liegen die Vorteile hier deutlich höher als bei der Riester Rente.

Entscheiden Sie sich für den Abschluss der privaten Altersvorsorge, lohnt es, im Vorfeld einen Vergleich durchzuführen. Unser Vergleichsrechner hilft Ihnen dabei.

 

Wo und wie wird die Rürup Rente abgeschlossen?

Rücrup RenteFür einen Abschluss wenden Sie sich an eine der Versicherungsgesellschaften, die diese Form der Versicherung anbietet. Durch Ihren vergleich werden Sie mit Sicherheit bereits einen passenden Partner gefunden haben. Lassen Sie sich ein maßgeschneidertes Angebot erstellen, was Ihren Vorstellungen entspricht.

Achten Sie dabei darauf, dass die Rürup Rente wirklich als Ergänzung zu Ihrer staatlichen Rente angesehen werden kann. Legen Sie daher Leistungen fest, von denen Sie am Ende profitieren können und die nicht nur ein Tropfen auf den heißen Stein sind.

Wir empfehlen Ihnen, eine umfangreiche Beratung in Anspruch zu nehmen. Das gelingt auch, wenn Sie sich für ein Angebot aus dem Internet entscheiden. Die Direktversicherungen haben einen hervorragenden Kundenservice, der Sie auch gerne per Telefon oder Chat berät. Sie sind daher nicht dazu gezwungen, die Versicherung bei einem Makler vor Ort abzuschließen.

 

Welcher Zeitpunkt ist für den Eintritt in die Versicherung am ehesten geeignet?

Bei kapitalbildenden Versicherungen gilt: Je eher Sie die Versicherung abschließen, umso niedriger die Beiträge und umso höher die Leistungen. Zögern Sie den Abschluss daher nicht allzu lange heraus. Je länger Sie warten, umso geringer der Nutzen, den Sie aus der Versicherung ziehen können.

Einerseits, weil Sie die staatlichen Leistungen verstreichen lassen, die Ihnen zustehen. Gleiches gilt für die Steuerersparnis, die während der Einzahlungsphase mit der Versicherung einhergeht. Auf der anderen Seite aber auch, weil Sie bei einem späten Eintritt viel höhere Beiträge aufbringen müssen, um erträgliche Leistungen erwirtschaften zu können. Daher lieber kleine Beiträge über einen längeren Zeitraum in Kauf nehmen, als große finanzielle Belastungen in letzter Minute.

 

Welche Vorteile hat die Rürup Rente?

Jede Versicherung und jede finanzielle Absicherung bringt Vor- wie auch Nachteile mit sich. Bei der Rürup Rente ergeben sich folgende Vorteile:

  • Es werden keine Bedingungen an den Abschluss gekoppelt. Das bedeutet, dass jeder Interessent, der durch die Rürup Rente einen Vorteil erlangt, diese auch abschließen kann.
  • Die Rürup Rente setzt keinen Mindesteigenbeitrag voraus. Jeder Versicherte kann so viel Geld einzahlen, wie es das eigene Budget zulässt.
  • Die Rürup Rente präsentiert sich sehr flexibel. Nicht nur Sonderzahlungen sind möglich. Der Versicherte kann auch festlegen, ob er seinen Beitrag monatlich oder jährlich zahlen will.
  • Besonders in der Ansparphase ergeben sich hervorragende Steuervorteile. Für 2017 wären dies 84 Prozent der eingezahlten Summe. Die Höchstgrenzen liegen bei 23.362 für Singles und bei 46.724 bei Ehepaaren.
  • Die angesparten Beiträge werden nicht auf stattliche Leistungen angerechnet. Wer Hartz IV bezieht, muss also keine Angst haben, dass seine Ersparnisse darauf angerechnet werden. Gleiches gilt für eine Insolvenz oder eine Pfändung. Das Geld bleibt stets unberührt, egal wie schlecht – finanziell gesehen – es dem Versicherungsnehmer geht.
  • Welche Nachteile gibt es?

Wo es Vorteile gibt, da gibt es meist auch einige Einschränkungen. Dies ist auch bei der Rürup Rente der Fall. Mit folgenden Nachteilen müssen Sie bei einem Abschluss daher leben können:

  • Während der Rentenphase kann es passieren, dass Steuern auf die Rürup Rente gezahlt werden müssen. Denn auch Rentner werden in Deutschland besteuert, wenn ihre Renteneinnahmen über einer Grenze liegen. Und da die Rürup Rente immer in Kombination mit der staatlichen Rente angesehen wird, kann es zu einer Besteuerung kommen.
  • Die Rürup Rente ist keine Versicherung, die beim Ableben des Versicherungsnehmers an die Hinterbliebenen übergeht. Diese profitieren somit nicht von der Rente, sondern immer nur die Versicherungsgemeinschaft.
  • Wer sich einmal für die Rürup Rente entscheidet, kann diese nicht wieder kündigen. Jedoch ist es möglich, die Beiträge freizustellen, sodass keine weiteren Einzahlungen erfolgen müssen. Die dann ausgeschüttete Rente fällt jedoch in solchen Fällen entsprechend niedrig aus.
  • Die Rürup Rente wirkt sich negativ auf die Witwenrente aus. Wer als verwitwete Person Rürup Rente bezieht, muss damit leben können, dass die Witwenrente, die von staatlicher Seite gezahlt wird, entsprechend niedriger ausfällt.

 

Wird die Rürup Rente auf staatliche Leistungen angerechnet?

Ja und Nein. Wie bereits erwähnt, müssen Sie keine Bedenken haben, dass Sie die Rürup Rente verlieren, weil eine Pfändung oder eine Insolvenz gegen Sie vorliegt. Zudem darf die Versicherung nicht auf Arbeitslosengeld II beziehungsweise Hartz IV angerechnet werden. von dieser Seite aus betrachtet sind Sie somit sicher. Jedoch nur, wenn Sie gleichzeitig auch die staatliche Förderung in Anspruch nehmen. Vergessen Sie daher nicht, diese zu beantragen.

Auch Ihre eigene staatliche Rente wird nicht mit der Rürup Rente verrechnet. Ebenfalls keine Leistungen, die im Falle einer Pflegebedürftigkeit gewährt werden. auch hier darf der Staat und auch keine andere Stelle an Ihrer Rürup Rente rütteln.

Was jedoch passieren kann, ist eine Anrechnung auf eine mögliche Witwenrente. Überlegen Sie ihren Ehepartner und beziehen Sie dadurch eine Witwenrente, wird die Rürup Rente an mögliche Leistungen angerechnet. Hier müssen Sie daher mit Abzügen rechnen, die individuell berechnet werden.

 

Was tun, wenn während der Einzahlungsphase das Geld knapp wird?

Sollte das Geld einmal knapp sein, sodass Sie ihre Beiträge nicht in vollem Umfang oder überhaupt nicht zahlen können, dann ist es möglich, diese zu reduzieren beziehungsweise mit der Zahlung komplett auszusetzen. Eine Kündigung der Rürup Rente ist nicht möglich. Daher zeigt man sich sehr flexibel bezüglich der Aussetzung und der Anpassung der Beiträge.

Tipp: Sie können nicht nur die Beiträge aussetzen oder verringern, sondern auch erhöhen. Zudem sind jederzeit Sonderzahlungen möglich, sodass auch die Leistungen in Rentenalter ansteigen können.

 

Kann die private Altersvorsorge steuerlich geltend gemacht werden?

Sie kann steuerlich gelten gemacht werden. besonders lohnt sich dies für all jene, die ein recht hohes Einkommen haben. Denn einerseits fördert der Staat die Rürup Rente mit einer staatlichen Zulage. Diese berechnet sich an Ihren eigenen Beiträgen, die Sie einzahlen.

Andererseits können Sie ihre Einlagen steuerlich geltend machen und somit in der Steuererklärung erfassen. Bis zum Jahr 2025 können Sie 100 Prozent ihrer Einlagen steuerlich absetzen. Achten Sie lediglich auf den Höchstbetrag, der bei Singles bei 23.362 Euro pro Jahr und bei verheirateten Personen bei 46.724 Euro pro Jahr.

Für das Jahr 2017 dürfen Sie 84 Prozent unter Sonderausgaben gelten machen. Im nächsten Jahr sind es schon 86 Prozent, sodass dann im Jahr 2025 die 100 Prozent erreicht werden.

 

Was sagt die Stiftung Warentest zur Rürup Rente?

Auch die Stiftung Warentest hat sich mit der Rürup Rente befasst und folgende Dinge festgestellt:

Die Stiftung Warentest äußert sich positiv über die Rürup Rente und empfiehlt in vielen Fällen einen Abschluss. Auch wenn der Garantiezins aktuell recht niedrig ist. Durch die staatlichen Leistungen wird dieser jedoch gut abgefangen und die Rente präsentiert sich als eine Geldanlage, die sicher ist und auch in Zukunft von staatlicher Seite gefördert werden wird.

Empfehlenswert ist es jedoch, verschiedene Optionen vor Abschluss der Versicherung miteinander zu vergleichen. Denn jeder Anbieter hält verschiedene Tarife bereit, die allesamt ihre Vor- wie auch Nachteile mit sich bringen können.

Tipp: Für den Vergleich empfehlen wir Ihnen unseren Vergleichsrechner, den Sie am Anfang dieser Seite finden können. Er ermöglicht Ihnen einen umfangreichen und schnellen Überblick über alle erdenklichen Tarife und sorgt so nicht nur dafür, dass Sie umfassend informiert sind sondern auch die Versicherung abschließen, die zu Ihnen passt.

Recent Posts