Oberarm-Blutdruckmessgerät

 In Medizinische Messgeräte
Abbildung
Vergleichssieger
Omron MIT Elite
Boso Medicus Family
Omron M500
Unsere Empfehlung
Sanitas SBM 21
Medisana BU 510
ModellOmron MIT Elite*Boso Medicus Family*Omron M500*Sanitas SBM 21*Medisana BU 510*
Vergleichsergebnis
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Kundenbewertung
80 Bewertungen*

836 Bewertungen*

373 Bewertungen*

1343 Bewertungen*

278 Bewertungen*
HerstellerOmron Medizintechnik HandelsgesellschaftBosch + Sohn GmbH & Co. KGOmronBeurer GmbHMedisana AG
Manschettengröße22 – 32 cm22 – 42 cm22 – 42 cm22 – 36 cm22 – 36 cm
Anzahl der Speicherplätze9060200120180
mögliche Nutzer12242
MittelwertberechnungJaJaJaJaJa
Vorteile
  • genaue Mes­sung
  • großes, über­sicht­li­ches Anzeige-Dis­play
  • aus­ge­zeichnet mit Prüf­siegel der Deut­schen Hoch­druck­liga
  • ein­fache Bedi­e­nung
  • genaue Mes­sung
  • aus­ge­zeichnet mit Prüf­siegel der Deut­schen Hoch­druck­liga
  • genaue Mes­sung
  • Gerät erkennt Morgen-Hyper­tonie
  • aus­ge­zeichnet mit Prüf­siegel der Deut­schen Hoch­druck­liga
  • genaue Mes­sung
  • großes, über­sicht­li­ches Anzeige-Dis­play
  • lange Bat­terie-Lebens­dauer
  • genaue Mes­sung
  • großes, über­sicht­li­ches Anzeige-Dis­play
Nachteile
  • Programmierung ist schwierig
  • kein Netzteil im Lieferumfang
  • Manschette rutscht
  • Verarbeitung könnte besser sein
  • es können keine einzelnen Werte gelöscht werden
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
Omron MIT Elite
mögliche Nutzer1
MittelwertberechnungJa

80 Bewertungen*
EUR 89,90
€ 73,79
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Boso Medicus Family
mögliche Nutzer2
MittelwertberechnungJa

836 Bewertungen*
EUR 79,90
€ 57,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Omron M500
mögliche Nutzer2
MittelwertberechnungJa

373 Bewertungen*
EUR 69,95
€ 55,79
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Sanitas SBM 21
mögliche Nutzer4
MittelwertberechnungJa

1343 Bewertungen*
EUR 29,99
€ 26,26
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Medisana BU 510
mögliche Nutzer2
MittelwertberechnungJa

278 Bewertungen*
EUR 39,90
€ 19,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste in Kürze:

Es sind die zahlreichen Einstellmöglichkeiten, welche den Unterschied ausmachen. Und so können die meisten Geräte nicht nur Bluthochdruck messen. Am Anfang kann es sein, dass Uhrzeit, oder auch Datum mit eingestellt werden müssen. Diese Werte sind dann als erstes sichtbar, wenn das Gerät eingeschaltet wird.

Geht es um das Einschalten, reicht es meist schon aus, eine Taste gedrückt zu halten. Diese kann nicht übersehen werden. Wenn die Funktionen des Gerätes noch nicht bekannt sind, gibt es eine Gebrauchsanweisung mit dazu. Je nach Gerätehersteller können unterschiedliche Messungen durchgeführt werden.

Sie sollten bedenken, dass manche Geräte mit Batterien betrieben werden. Darüber hinaus gibt es die Luxus-Varianten, welche auch mit Kabel funktionieren. Dann sollte allerdings eine Steckdose, oder ein Computer in Reichweite sein. Alle Geräte können getragen werden und überzeugen durch eine lange Garantie.

Worauf achten beim Kauf?Oberarm-Blutdruckmessgerät

Sie sollten zunächst auf den eigenen Armumfang achten. Denn nur wenn dieser auch zum Gerät passt, kann für eine ordnungsgemäße Messung gesorgt werden. Es kann sein, dass auf der Manschette eine kleine Anleitung zu finden ist. Damit gelingt es selbst Anfängern gleich, diese richtig anzulegen. Oft handelt es sich aber um Universal-Manschetten. Diese sorgen dafür, dass schmale, aber auch breitere Arme optimal gemessen werden können. Doch worauf ist sonst noch zu achten?

Speicher

Messungen müssen gespeichert werden können. Gerade wenn die Messwerte mit einem Arzttermin verbunden werden. Somit kann der Arzt gut nachvollziehen, was in den letzten Wochen passiert ist. Es können bis zu 180 Messungen mit nur einem Gerät durchgeführt werden. Eine Messung kann dann über mehrere Monate gehen.

Display

Wenn Sie ihr Ziel nicht aus den Augen verlieren möchten, entscheiden Sie sich für ein großes Display. Hierbei geht es nicht nur um den eigentlichen Bluthochdruck. Sondern auch andere Werte wie der Puls können somit gemessen werden. Das macht es möglich, sich vor Krankheiten zu schützen, welche noch gar nicht gespürt werden.

Beleuchtung

Sie sollten beim Kauf unbedingt darauf achten, dass das Gerät beleuchtet ist. Denn dann können Sie die Werte auch bei wenig Licht ablesen. Dabei ist die Hintergrundbeleuchtung vom Hersteller abhängig. Meist handelt es sich aber um ein neutrales Licht. Nur selten werden Farben wie Blau, oder Rot verwendet.

Abschalten

Wenn Sie die Batterie schonen möchten, achten Sie beim Kauf auf die Abschaltautomatik. Denn diese kann je nach Gerät unterschiedlich schnell funktionieren. Wenn Sie demnach ein hochwertiges Gerät gekauft werden, gelingt diese Abschaltautomatik nach einer Minute. Manchmal auch etwas länger.

Aufladen/Akku

Da Sie das Gerät häufiger verwenden, empfiehlt es sich, Akkus zu verwenden. Da es auch oft vier Batterien braucht, trifft es das ganz gut. Und so können Sie die Akkus gleich im Viererpack kaufen. Abgesehen davon, informiert eine LED Anzeige am Geräte darüber, wann es Zeit ist, diese zu laden.

Hersteller und Marken:

Nursal

Für jeden Benutzer stehen 90 Speicherungen zur Verfügung. Somit also 180 insgesamt. Abgesehen davon, können Sie bei diesem Gerät schnell messen. Bereits nach einer Minute nicht benutzen, schaltet sich das Gerät selbstständig ab. Ein großes Display macht es dann leichter, alle wichtigen Werte sofort ablesen zu können. Eine Anzeige informiert darüber, ob die Batterie noch ausreichend ist. So kann schon vor der Messung immer für Batterie-Nachschub gesorgt werden.

Purcare

Dies Gerät kann für bis zu zwei Benutzer nützlich werden. Wenn Sie also ihrer Frau auch noch den Blutdruck messen wollen, nur zu. Für dies Gerät werden aber vier Batterien gebraucht. Dafür ist das Gerät für Sie geeignet, wenn Sie sich erinnern möchten. Bis zu 180 Erinnerungen können damit gespeichert werden. Das Gerät kann aber auch über einen USB-Anschluss betrieben werden. Somit müssen keine Batterien eingesetzt werden. Ideal auch, wenn die Batterien leer sind.

Omron

Bei Omron haben Sie die Sicherheit, dass ihr Herzschlag sicher geht. Denn hierbei werden Unregelmäßigkeiten sofort erkannt. Abgesehen davon, ist das Gerät schlicht, aber zuverlässig aufgebaut. Hierbei besinnt sich alles auf das Messen. Selbst eine Morgenhypertonie kann mit dem Gerät erkannt werden. Darüber hinaus überzeugt ein helles LED Display auch bei Nacht. Die Manschette passt sich dem Arm an. Somit ist für ein noch genaueres Messen garantiert.

Sanitas

 

Sanitas Geräte sind übersichtlich. Sie können demnach alle wichtigen Werte mit nur einem Blick ablesen. Drei Messungen sorgen für Klarheit. Gerade dann, wenn Sie neben dem Bluthochdruck, auch noch den Puls messen möchten. Sie sollten vorher ihren Oberarm ausmessen. Denn dies Gerät ist für Oberarme geeignet, welche nicht über 36 cm messen. Mit der praktischen Abschaltautomatik werden die Batterien noch länger halten. Sie können das Gerät auch in den Urlaub mitnehmen.

Produkt- und Verwendungsarten

Hauptsächlich sind diese Geräte für den Heimgebrauch gedacht. Es gibt aber auch Geräte, welche sich für den professionellen Einsatz eignen. Hierbei stehen dann deutlich mehr Funktionen zur Verfügung. Sie können diese Geräte auch im Urlaub verwenden. Da sie leicht und handlich sind, ist eine Messung überall möglich. Sie können bis zu drei Messungen gleichzeitig erledigen. Das spart Zeit und auch Geld. Weil somit die Batterien nicht belastet werden.

Herzrhythmusstörungen

Es gibt Dinge, welche so nicht erfühlt werden können. Und so sind diese Geräte auch in der Lage, Herzrhythmusstörungen, oder vergleichbares anzuzeigen. Mit einem unregelmäßigen Herzschlag ist nicht zu spaßen. Manche Geräte können sowohl privat, als auch in der Klinik verwendet werden. Dafür sorgt eine Messgenauigkeit, welche ihresgleichen sucht.

Oberarm

Auch wenn es selbstverständlich ist, dass diese Geräte am Oberarm verwendet werden können, gibt es Unterschiede. Und so können bei manchen Herstellern nicht nur Einheitsgrößen, sondern individuelle Größen erworben werden. Neben der Größe S, steht dann auch L und XL zur Verfügung. Damit ist kein Arm zu breit.

Fazit:

Den Bluthochdruck zu messen, geht am besten mit solch einem Gerät. Nun müssen Sie nur noch entscheiden, wie häufig Sie das Messen wünschen. Bei gelegentlichem Messen empfiehlt es sich, zu einem einfachen Gerät zu greifen. Wenn sie über einen längeren Zeitraum messen möchten, oder müssen, braucht es bessere Qualität. Ein großes Display kann da schon den Unterschied ausmachen.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: