ND-Filter

 In Kameraobjektive
Abbildung
Vergleichssieger
Haida PRO II Serie MC
HAIDA Slim Neutral
Haida Optical Neutral Graufilter
Unsere Empfehlung
Hoya HMC Graufilter NDX8
DolDer X-Pro Series Slim
ModellHaida PRO II Serie MC*HAIDA Slim Neutral*Haida Optical Neutral Graufilter*Hoya HMC Graufilter NDX8*DolDer X-Pro Series Slim*
unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Kundenbewertung
42 Bewertungen*

64 Bewertungen*

39 Bewertungen*

99 Bewertungen*

160 Bewertungen*
HerstellerHAIDAHAIDAHAIDAHoyaDolDer
Art /Anzahlklas­si­scher ND-Filter / 1 Filter klas­si­scher ND-Filter /3 Filter Steck­filter / 1 Filter klas­si­scher ND-Filter / 1 Filter klas­si­scher ND-Filter / 1 Filter
Kompatibilität des Filtersalle DSLRs alle DSLRs alle DSLRs alle DSLRs alle DSLRs
Durchmesser des Filters67 mm 77 mm für alle Durch­messer 67 mm 77 mm
Blendenstufen / Verlängerungsfaktor10 / 1.000-fach 3 bis 10 / 8- bis 1.000-fach 10 / 1.000-fach 3 / 8-fach 10 / 1.000-fach
mit FrontgewindeJa Ja Nein Ja Ja
Vorteile
  • sau­bere Farb-Qua­lität
  • sau­bere Ver­ar­bei­tung
  • mehr­schichtig - beson­ders stabil
  • inkl. Schutz­kappe
  • sau­bere Ver­ar­bei­tung
  • sau­bere Farb-Qua­lität
  • leicht zu ver­stauen – können auf­ein­ander gesteckt werden
  • sau­bere Farb-Qua­lität
  • uni­ver­sell kom­pa­tibel
  • Fil­ter­scheiben können nach­ge­kauft werden
  • inkl. Rei­ni­gungsset
  • sau­bere Ver­ar­bei­tung
  • sta­bile Fas­sung
  • sehr dünn
  • sau­bere Farb-Qua­lität
  • sta­bile Fas­sung
  • sehr dünn
Nachteile
  • keine Angaben
  • die Filter haben einen leichten Blaustich
  • keine Angaben
  • Bild kann verschleiert sein
  • Verarbeitung nicht immer optimal
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
Haida PRO II Serie MC

42 Bewertungen*
€ 39,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
HAIDA Slim Neutral

64 Bewertungen*
€ 94,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Hoya HMC Graufilter NDX8

99 Bewertungen*
€ 19,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
DolDer X-Pro Series Slim

160 Bewertungen*
€ 18,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der ND-Filter – Das Wichtigste in Kürze

Vielleicht sind Sie gerade dabei, sich mit dem Thema Fotografie zu befassen und haben das Wort „ND-Filter“ gehört. Jetzt kommt sicherlich die Frage auf, was denn ein ND-Filter ist. In unserem nachstehenden Bericht werden wir Sie hierüber aufklären. Des Weiteren werden wir Ihnen entsprechende Hersteller vorstellen. Gleichzeitig geben wir Ihnen auch Tipps mit auf den Weg, so dass Sie den perfekten Filter finden.

Zunächst einmal zu der Frage, was denn ein ND-Filter eigentlich ist. Diesen besonderen Filter, der beim Fotografieren verwendet wird, wird auch Graufilter genannt. Dieser Filter wird einfach auf das Objektiv geschraubt, so dass eine Dämmung des einfallenden Lichts erreicht wird. Man kann sich diesen Filter also als eine Art Sonnenbrille vorstellen. ND ist die Abkürzung für „Neutraldichtefilter“.

Sicherlich kommt in diesem Zusammenhang auch die Frage auf, wann denn dieser Filter verwendet wird. Hauptsächlich findet er bei Landschaftsaufnahmen Anwendung. Denn bei dieser Art von Fotografien ist eine längere Belichtungszeit sehr wichtig. Des Weiteren können Sie ihn auch für Portraitfotos verwenden. Sie müssen in diesem Fall nur eine offene Blende sowie eine kurze Belichtungszeit benutzen. Die Verwendung des Filters wird auch insbesondere bei Outdoor-Shootings in den Morgen- oder Abendstunden empfohlen. Denn zu diesen Zeitpunkten steht die Sonne meistens etwas tiefer. Andererseits würde sich der Lichteinfall negativ auf den Sensor ausüben.

Was ist beim Kauf zu beachten?ND-Filter

Wenn Sie sich dann entschlossen haben, einen ND-Filter zu kaufen, dann müssen Sie ein paar Dinge beachten. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Filter, so dass Sie die nachstehenden Überlegungen vor dem Kauf anstellen sollten. Wir hoffen, Ihnen mit unseren nachstehenden Tipps weiterhelfen zu können.

  • Welchen Durchmesser muss der Filter haben?

Da nicht jede Fotokamera gleich ist, kann es auch schon einmal vorkommen, dass die Objektive unterschiedlich sind. Auf diese Weise wird dann von Kamera zu Kamera ein anderer Durchmesser beim Filter benötigt. Sie sollten sich also zunächst Ihr Objektiv anschauen, um den korrekten Durchmesser ausmachen zu können.

  • Welche Fassungs-Material möchten Sie verwenden?

Sollten Sie Filter für mehrere Objektive benötigen, kaufen Sie den Filter, welcher auf das größte Objektiv passt. Mit entsprechender Filter-Reduzierringe kann der Filter dann nämlich auf die kleineren Objektive individuell angepasst werden.

Die Fassungen der Filter werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Auf diese Weise müssten Sie vor dem Kauf darüber nachdenken, welches Material Sie haben möchten. Normalerweise wird Messing als Material für die Fassungen verwendet. Der Vorteil von Messing ist, dass die Fassungen besonders formstabil sind. Sodann wird teilweise auch Alu als Material verwendet. Dies hat den Vorteil, dass es leichter als Messing ist.

  • Bauhöhe des Filters?

Da Filter in den unterschiedlichsten Höhen hergestellt werden, sollten Sie auch hierüber vor dem Kauf nachdenken. Für Weitwinkelobjektive wird eher ein flacher Filter empfohlen. Auf diese Weise werden die Ecken der Aufnahme nicht rund.

  • Qualität

Ein ganz wichtiger Punkt bei den Filtern ist auch die optische Qualität. Dies ist insbesondere hinsichtlich des Glases sowie der sogenannten Vergütung (auch Entspiegelung genannt) sehr wichtig. Wenn Sie beispielsweise an den Kosten des Glases sparen, dann werden Sie schnell die Nachteile feststellen. Denn es ist dann so, als wenn man durch ein schmutziges Glas fotografieren würde. Damit kontrastreiche, klare Bilder erreicht werden können, ist es wichtig, dass der Filter optimal entspiegelt ist.

  • Wie stark soll der Filter sein?

Die besonderen Filter gibt es in den unterschiedlichsten Stärken. Grundsätzlich können Sie sich merken, dass je stärker der Filter ist, desto größer muss die Belichtungszeit sein.

Welche Hersteller von ND-Filter gibt es?

Wie Sie sicherlich auch schon feststellen konnten, gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Hersteller von ND-Filtern. Wir werden Ihnen in unserem nachstehenden Bericht ein paar der bekanntesten Hersteller vorstellen. Wir hoffen, dass wir Ihnen einen kurzen Überblick hinsichtlich der einzelnen Hersteller verschaffen können.

Die Firma Hitech

Hitech stellt verschiedene Arten von Filter her. Neben den „normalen“ ND-Filtern können Sie hier beispielsweise Filter kaufen, die zusätzlich das infrarote Licht blocken können. Des Weiteren wird bei dieser Firma darauf geachtet, dass nur qualitativ hochwertige Materialien verwendet werden.

Vorteile:

– Es werden auch besondere ND-Filter hergestellt, die z. B. auch das infrarote Licht blocken können.

– Es werden nur qualitativ hochwertige Modelle verkauft.

Nachteile:

Es sind uns keine Nachteile bekannt.

Die Firma Hoya

Hoya stellt Filter her, die auch für den kleinen Geldbeutel geeignet sind. Des Weiteren können diese Filter perfekt von Einsteigern verwendet werden.

Vorteile:

– Auch wenn hier Filter für den kleinen Geldbeutel hergestellt werden, sind diese dennoch qualitativ hochwertig.

– Bei dieser Firma können Sie auch perfekte Einsteigermodelle kaufen.

Nachteile:

Die Firma ist nicht ganz so bekannt, so dass man diese vielleicht nicht sofort mit ND-Filtern in Verbindung bringt.

Die Firma Lee

Lee stellte ND-Filter im höherpreisigen Segment her. Wenn Sie also etwas mehr Geld zur Verfügung haben sollten, sollten Sie diese Filter kaufen. Die Filter werden aus den besten Materialien hergestellt und verhalten sich fast immer farbneutral.

Vorteile:

– Diese Filter werden auch von Profis verwendet.

– Es sind qualitativ sehr hochwertige Filter.

– Die Filter verhalten sich eher farbneutral.

Nachteile:

– Diese Filter sind eher nur für den größeren Geldbeutel geeignet.

Die Firma Haida

Die Firma Haida hat sich auf die Herstellung von kostengünstigen Filtern spezialisiert. Diese sind von der Qualität her recht gut. Das einzige Manko ist, dass die Fassungen aus Alu bestehen. Sie sollten dieserhalb beim Draufschrauben besonders vorsichtig sein, dass diese nicht verkannten.

Vorteile:

– Wenn Sie nicht so viel Geld zur Verfügung haben, sind die Filter dieser Firma perfekt für Sie.

– Hinsichtlich der Filter besteht eine gute Qualität.

Nachteile:

– Die Fassung besteht aus Alu, weshalb Sie beim Draufschrauben besonders vorsichtig sein sollten.

Tricks und Tipps rund um diesen besonderen Filter

In Bezug auf die ND-Filter haben Sie vielleicht auch schon mal die Begriffe „variable Graufilter“ gehört. Es war dann aber bestimmt so, dass Sie nichts damit anfangen können. Wir werden Sie nunmehr diesbezüglich aufklären, so dass Ihnen dieser Begriff nunmehr auch etwas sagt. Die sogenannten variablen Graufilter haben einen großen Vorteil. Sie vereinen nämlich eine Vielzahl unterschiedlicher Graufilter in einer Fassung.

Auch wenn du nur einen Filter auf dem Objektiv befestigt hast, bist du viel flexibler. Denn du verfügst nunmehr über eine Bandbreite von 5 bis 6 Blenden. Auf diese Weise lassen sich auch perfekt die Zwischenwerte bilden. Bei Verwendung dieses variablen Filters erhalten Sie wunderschöne Helligkeits-sowie Farbverschiebungen.

Bitte beachten Sie allerdings, dass dieser variable Filter nicht für Weitwinkel geeignet ist. Denn sollten Sie diesen Filter beim Weitwinkel doch verwenden, kann es zu ungewünschten Abdunkelungen kommen.

Ein weiterer Punkt, über den Sie nachdenken müssen, ist die Verwendung eines Stativs. Es wird gemäß unserem Artikel grundsätzlich empfohlen, ein entsprechendes Stativ zu verwenden. Die einzige Ausnahme ist, wenn Sie den Filter bei der Blende 1.4 sowie in der Mittagssonne verwenden.

Wenn man den Graufilter für Langzeitbelichtungen verwendet, wenn dauert die Fotografie meistens zwischen 1 und 30 Sekunden. Damit die Gefahr von Verwacklungen minimiert wird, wird die Benutzung eines Stativs empfohlen.

Es stellt sich jetzt noch die Frage, welche Effekte mit diesem besonderen Filter erzeugt werden können. Mit diesem Filter kann man beispielsweise auch das Verschwinden von Personen auf belebten Plätzen erzeugen. Je dunkler in diesem Fall der Filter ist, desto stärker wird der Effekt hervorgehoben.

Des Weiteren kann man mit diesem Filter wunderschöne Wischeffekte, wie beispielsweise bei Fließgewässern, erzeugen. Daneben entstehen wunderschöne durchgezogene Lichtspuren bei fahrenden Autos.

Fazit:

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem Artikel bei der Auswahl etwas behilflich sein konnten. Bitte achten Sie auch unbedingt darauf, dass der entsprechende ND-Filter für Ihre Kamera geeignet ist. Egal, für welchen Hersteller Sie sich auch entscheiden mögen, Sie werden einen qualitativ hochwertigen Filter erhalten. Bei der Befestigung des Filters müssen Sie mit äußerster Vorsicht vorgehen. Sollten Sie sich für einen Filter aus Alu entscheiden, seien Sie bei der Befestigung bitte extra vorsichtig. Ansonsten können Sie die Fassung des Objektivs beschädigen.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: