Mietkautionsversicherungen im Vergleich

 In Finanzen

Nettodarlehensbetrag
Euro
Kreditlaufzeit
Verwendungszweck
∅ Kosten
pro Jahr
Kautionsfuchs
Mietkaution
45,00 €
im 1. Jahr
45,00 €
ab 2. Jahr
45,00 €
∅ Kosten
pro Jahr
Basler Versicherungen
Mietkaution
47,00 €
im 1. Jahr
47,00 €
ab 2. Jahr
47,00 €
∅ Kosten
pro Jahr
meineMietkaution
Mietkaution
47,00 €
im 1. Jahr
47,00 €
ab 2. Jahr
47,00 €
∅ Kosten
pro Jahr
Deutsche Kautionskasse
Moneyfix Mietkaution
47,00 €
im 1. Jahr
47,00 €
ab 2. Jahr
47,00 €
∅ Kosten
pro Jahr
kautel
Kautel-Kaution
50,00 €
im 1. Jahr
50,00 €
ab 2. Jahr
50,00 €
∅ Kosten
pro Jahr
EuroKaution
easyKaution
50,00 €
im 1. Jahr
50,00 €
ab 2. Jahr
50,00 €
∅ Kosten
pro Jahr
kautionsfrei.de
Mietkaution
52,50 €
im 1. Jahr
52,50 €
ab 2. Jahr
52,50 €
∅ Kosten
pro Jahr
SWK Bank
SWK Mietkaution
100,00 €
im 1. Jahr
50,00 €
ab 2. Jahr
66,67 €
∅ Kosten
pro Jahr
* Werte für gewählten Zeitraum. Bitte beachten Sie die detaillierten Preisinformationen gem §6 PAngV, die Sie über den Infobutton erhalten. Alle Angaben ohne Gewähr, © financeAds.net

Wenn Sie eine neue Wohnung mieten kann die Kaution heute bis zu drei Monatsmieten betragen. Diese sind dann meist sofort und auf einen Schlag fällig. Verfügen Sie nicht über die entsprechenden Rücklagen, kann dies schnell schwierig werden. Ein Umzug ist sowieso mit hohen Kosten verbunden und eine zusätzliche Belastung ist mehr als unangenehm.

Einige Versicherungsgesellschaften haben nun ein Modell entwickelt, dass Ihnen hier Entlastung verschaffen kann. Eine Mietkautionsversicherung ist die richtige Alternative zu einer sofortigen Zahlung. Hiermit zahlen Sie nun nicht mehr die Kaution an den Vermieter, sondern übergeben ihm die Bürgschaft der Versicherung. Allerdings muss der Vermieter eine solche Bürgschaft akzeptieren, denn hierzu ist er nicht verpflichtet. Stellt er der Vermieter nun Forderungen gegenüber dem Mieter, kommt Ihre Versicherung für diese Kosten auf.

Wir stellen Ihnen die drei besten Anbieter vor und beantworten Ihnen alle wichtigen Fragen zum Thema Mitkautionsversicherung.

 

Die Funktionsweise der Mietkautionsversicherung

Als Mieter schließen Sie eine Mietkautionsversicherung ab. Die Bestätigung übergeben Sie dem Vermieter als Sicherheit. Kommt es zu einem Schadensfall, kann sich der Vermieter an die Versicherung wenden. Diese erstattet dann bei einer berechtigten Forderung den Schaden. Als Mieter zahlen Sie dann später der Versicherung den entstandenen Schaden zurück.

 

Welche Vorteile Sie durch eine Mietkautionsversicherung haben

In unserem Test zeigen wir Ihnen die Vorteile einer Mietkautionsversicherung und worauf Sie achten sollten. Als Mieter können Sie so Ihr Kapital frei verwenden und auch Ihre Kreditlinie bei der Bank ändert sich nicht. Wenn Sie für die Mietkaution einen Kredit aufnehmen oder Ihren Dispokredit in Anspruch nehmen müssten, wäre dies deutlich teurer.

Auch Ihren Vermieter können Sie in der Regel schnell von dieser Lösung überzeugen, da es für ihn nur Vorteile hat. Als Vermieter bekommt er die volle Sicherheit über die Gesellschaft, da diese die Bürgschaft für den Mieter übernimmt. Zusätzlich entfallen für Ihren Vermieter die Verwaltungskosten und der Aufwand ein extra Konto für Ihre Kaution anzulegen. Sollte es zu einem berechtigten Schaden kommen, tritt so die Versicherung dafür ein. Sie als Mieter werden so auch gegen eine Insolvenz des Vermieters geschützt.

Um die Versicherung abschließen zu können, wird die Gesellschaft eine Bonitätsprüfung durchführen. Dadurch weiß Ihr Vermieter auch sofort, dass Sie kreditwürdig sind, da Sie sonst diese Versicherung nicht abschließen könnten.

 

Bevor Sie den Vertrag abschließen

Bevor Sie die Mietkautionsversicherung abschließen, sollten Sie Ihren zukünftigen Vermieter fragen, ob dieser mit der Lösung einverstanden ist. Dieser ist nämlich nicht dazu verpflichtet diese auch anzunehmen. Vergleichen Sie die Angebote im Internet oder entscheiden Sie sich für einen unserer Testsieger. Wichtig wie bei allen Verträgen die Sie unterschreiben: Lesen Sie sich das Kleingedruckte ebenfalls durch. Wenn Sie die Urkunde erhalten haben, übergeben Sie diese dem Vermieter.

 

Einfach die Kautionsversicherung reservieren

Sind Sie noch auf der Suche nach dem geeigneten Objekt, müssen Sie die Versicherung nicht sofort abschließen. Sie können diese auch vorab quasi reservieren. Haben Sie den Antrag ausgefüllt und die Bestätigung nach Prüfung erhalten, haben Sie noch eine Frist von einem Monat um die Versicherung abzuschließen oder eben auch abzulehnen.

 

Wie Sie die Mietskautionsversicherung abschließen

Unterschieden wird bei der Mietkautionsversicherung, ob Sie diese privat oder gewerblich abschließen. Immer wenn Sie einen Mietvertrag abschließen, kann diese in Anspruch genommen werden. Eine Ltd. Oder Vereine sind allerdings ausgeschlossen.

Wenn Sie als Privatperson den Wohnraum anmieten, dann sind die Bestimmungen des BGB für Sie entscheidend. Die wesentlichen Punkte sind:

  • Wie die Mietkaution angelegt werden darf
  • Die Höhe der Mietkaution
  • Bei Ratenzahlung zusätzlich die Zahlungsregelung.

Wenn Sie Gewerbeflächen anmieten ergeben sie die Vereinbarungen aus dem Mietvertrag. Hier kann festgelegt werden:

  • Dass die Mietkaution bereits bei Abschluss zu leisten ist
  • Die Mietkaution höher als bei Privatvermietungen ist
  • Dass die Kaution nicht verzinst wird.

Bei Ihrem Antrag gibt es aus diesem Grund auch einen Antrag für Gewerbemieter und Privatmieter.

 

Die Mietkautionsversicherung kündigen

Sollten Sie umziehen, können Sie die Versicherung nicht übernehmen, da sie an das Objekt gebunden ist. Also müssen Sie diese kündigen und eine neue Versicherung abschließen.

Wenn es zur Übergabe der Mieträume kommt und keine Mängel seitens des Vermieters festgestellt werden, sollten Sie sich das Übergabeprotokoll und die Urkunde geben lassen. Dann können Sie Ihren Vertrag ganz einfach kündigen.

Dazu senden Sie die erhaltene Urkunde und eine Enthaftungserkärung, die Ihnen Ihr Vermieter ausstellt, ganz einfach an Ihre Versicherung. Hierbei müssen Sie in der Regel keine Kündigungsfristen beachten. Eine Mietkautionsversicherung sollte nämlich täglich abgerechnet werden.

 

Macht eine Mietkautionsversicherung immer Sinn?

Verfügen Sie über ausreichend finanzielle Mittel, sollten Sie Ihr eigenes Kautionskonto eröffnen. Dieses können Sie dann an Ihren Vermieter verpfänden. Um das Geld später verwenden zu können, muss der Vermieter die Gelder freigeben. Sollte Ihr Vermieter ein Kautionskonto eröffnen sollten Sie sicherstellen, dass Sie einen eventuell geforderten Betrag erst freigeben müssen. Auch wenn Sie theoretisch auf Ihrem Mietkautionskonto Zinsen erhalten könnten, sind diese zu vernachlässigen. Einige Unternehmen bieten Ihren Kunden ein Mietkautions-Anlagekonto an, bei dem Ihr Geld dann in sichere Fonds angelegt wird. In Wertpapiere sollten Sie in diesem Fall nicht investieren, da der Wert natürlich auch sinken könnte.

Haben Sie die erforderliche Summe für die Kaution nicht zur Verfügung, können Sie den Betrag entweder finanzieren oder eben eine Mietkautionsversicherung abschließen. Zu einer Finanzierung können wir Ihnen nur raten, wenn die Zinsen besonders niedrig sind und Sie durch die monatlichen Raten nicht zu sehr belastet werden.

Bei schlechten Konditionen oder zu hohen Raten bei einer Finanzierung, sollten Sie auf die Mietkautionsversicherung zurückgreifen. Diese kann im Bedarfsfall auch jederzeit gekündigt werden, wenn Sie dem Vermieter das Geld zahlen möchten.

 

Kann eine Mietkautionsversicherung abgelehnt werden?

Wenn Sie über einen negativen Score bei der Schufa verfügen, können Sie bei den meisten Gesellschaften keine Mietkautionsversicherung abschließen. Allerdings können Sie einen Bürgen benennen, der für die Kaution aufkommt. Allerdings muss auch hier der Vermieter erst einmal zustimmen. Die Chancen auf die neue Wohnung stehen dann aber schon deutlich schlechter. Wenn Sie das Geld für die Kaution nicht hinterlegen können, könnte der Vermieter auch auf den Gedanken kommen, dass Sie in Zukunft Ihre Miete nicht immer pünktlich zahlen können. Dieses Risiko gehen die wenigsten Vermieter ein.

 

Lohnt sich die Versicherung bei langfristigen Mietverträgen?

Wenn Sie vorhaben ein längerfristiges Mietverhältnis einzugehen, dann ist eine Finanzierung die bessere Wahl. Der Vorteil: Nach einiger Zeit haben Sie den Kredit abbezahlt und die Kosten für die monatlichen Raten sind danach erledigt. Auf dem Mietkautionskonto würden Sie in dieser Zeit sogar noch Zinsen erhalten. Bei einer Mietkautionsversicherung zahlen Sie über die gesamte Laufzeit die Versicherungsgebühr. Egal ob der Vertrag nun 5 oder 25 Jahre läuft.

Sollten Sie aus beruflichen Gründen öfter umziehen, lohnt sich die Versicherung auch nicht, da Sie diese immer wieder kündigen und bei jedem Mietobjekt neu anschließen müssten.

 

FAZIT

Wenn Sie eine Versicherung abschließen, werden Sie in der Regel mehr einzahlen, als Sie am Ende wieder herausbekommen. Der Aufwand und das Bereitstellen der Leistungen seitens der Gesellschaft müssen schließlich bezahlt werden.

Eine Mietkautionsversicherung sollten Sie eher als Bürgschaft ansehen und der Vermieter muss diese akzeptieren. Oft ist die aber die einzige Möglichkeit die zum Teil hohen Kautionen auch hinterlegen zu können. Dann macht eine solche Versicherung durchaus Sinn. Verbessert sich Ihre Situation können Sie die Versicherung immer noch kündigen und durch ein Kautionskonto einfach ersetzen.

Sollten Sie also im Moment finanziell etwas eingeschränkt sein, ist eine Mietkautionsversicherung eine sinnvolle Alternative.

 

Kautionsfuchs

Kautionsfucks wirbt damit, dass sie die günstigste Mietbürgschaft anbieten. Hinter der Gesellschaft stehen die Württembergischen Versicherungs AG und die PlusForta GmbH. Auch wenn der Service hier etwas schlechter ist als bei anderen Anbietern, sind die Beiträge sehr günstig und kaum zu schlagen. Es wird auch keine jährliche Grund- oder Servicegebühr berechnet. Dafür kann Kautionsfuchs lediglich von Privatpersonen in Anspruch genommen werden. Die Mindestkaution liegt bei 200 Euro und die maximale Absicherung bei 15.000 Euro. 

  • Bei Umzug eine Lagerbox und einen Transporter kostenlos 
  • Zusage innerhalb von 30 Sekunden
  • 4,5% der Kautionssumme für Bürgschaft und Jahresgebühr
  • Nur für Privatleute
  • Prüfung Ihrer Bonität per Infoscore

Basler Versicherungen

Mit circa 2.000 Mitarbeitern gehört die Basler Versicherung zu den größten Gesellschaften in Deutschland.  

  • Jährliche Gebühren in Höhe von 4,7% der Bürgschaftssumme
  • 14-tägiges Rücktrittsrecht
  • Sofort nach Antragstellung Versand der Bürgschaftsurkunde
  • Nur für Privatpersonen
  • Maximale Bürgschaft 10.000 Euro

Deutsche Kautionskasse

Die Deutsche Kautionskasse hat die Mietkautionsversicherung online bekannt gemacht. Das Volumen der DKK belief sich im Jahr 2015 bereits auf 25 Millionen Euro. Hier können auch gewerbliche Kunden einen Antrag auf Mietkautionsversicherung stellen. 

  • Geringer Verwaltungsaufwand
  • Mindestbeitrag 25 Euro
  • 14-tägiges Rückgaberecht

Die Vorteile im Überblick

  • Bankenunabhängig, es muss kein Kautionskonto eröffnet werden
  • Verwaltungsaufwand für den Vermieter geringer
  • Sie müssen kein Bargeld hinterlegen
  • Keine Sicherheiten erforderlich
  • Keine Beeinträchtigung der Kreditlinie
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: