Laptop-Kühler

 In Laptop-Zubehör
Abbildung
Vergleichssieger
KLIM Wind Laptop-PC Kühler
HAVIT Laptop Kühler Cooling Pad
Unsere Empfehlung
AUKEY Laptop Kühler 12-17 Zoll
LESHP Laptop Notebook Kühler
TeckNet 12-17
ModellKLIM Wind Laptop-PC Kühler*HAVIT Laptop Kühler Cooling Pad*AUKEY Laptop Kühler 12-17 Zoll*LESHP Laptop Notebook Kühler*TeckNet 12-17" Laptop Notebook Kühler*
unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Bewertung1,9Gut
Kundenbewertung
270 Bewertungen*

15 Bewertungen*

127 Bewertungen*

32 Bewertungen*

48 Bewertungen*
HerstellerKLIMHavitAUKEYLESHPTeckNet
für folgende Laptops geeignet11–17 Zollbis zu 17 Zollbis zu 17 Zoll10–17 Zoll12–17 Zoll
Lüfteranzahl4 4 3 6 2
Abmessungen der eingebauten Lüfter140 mm 110 mm 120 mm 70 mm 130 mm
Maße des gesamten Laptop-Kühlers41 cm x 29 cm x 3 cm 28 cm x 28,5 cm x 3 cm 38 cm x 28 cm x 3 cm 38 cm x 26 cm x 4 cm 30,7 cm x 3,7 cm x 41,3 cm
mit Lüftersteuerung?Ja Ja Nein Ja Nein
Vorteile
  • Kühler ist neigbar
  • mit 2 Drehrä­dern kann Lüfter-Inten­sität stu­fenlos für oben und unten ein­ge­s­tellt werden
  • Anzahl der lau­fenden Lüfter wählbar
  • LEDs sind abschaltbar
  • Bonus­heft mit 7 Tipps, um das PC-Leben zu ver­län­gern
  • Kühler ist neigbar
  • mit Drehrad kann Lüfter-Inten­sität stu­fenlos ein­ge­s­tellt werden
  • Anti-Rutsch-Gummis an der Ober­fläche – Laptop rutscht in der Schräge nicht
  • beson­ders langes USB-Kabel (75 cm)
  • Kühler ist neigbar
  • Füße sind gum­miert – guter Stand auch auf Holz
  • Anti-Rutsch-Gummis an der Ober­fläche – Laptop rutscht in der Schräge nicht
  • mit Drehrad kann Lüfter-Inten­sität stu­fenlos ein­ge­s­tellt werden
  • Kühler ist neigbar
  • 5 ver­schie­dene Nei­gungs­ein­stel­lungen
  • Dreh­zahl lässt sich per Knopf­druck genau ein­s­tellen
  • Tem­pe­ratur-Anzeige
  • Noppen aus­klappbar, damit Laptop nicht rutscht
Nachteile
  • An/Aus-Schalter hinten
  • Für 17 Zoll Notebook etwas klein
  • Produkt könnte etwas größer ausfallen
  • keine Angaben
  • Lüftergeräusch etwas zu laut
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
KLIM Wind Laptop-PC Kühler

270 Bewertungen*
EUR 45,90
€ 29,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
HAVIT Laptop Kühler Cooling Pad

15 Bewertungen*
EUR 59,99
€ 31,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
AUKEY Laptop Kühler 12-17 Zoll

127 Bewertungen*
€ 19,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
LESHP Laptop Notebook Kühler

32 Bewertungen*
€ 17,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über Laptop-Kühler in Kürze

Laptop-Kühler: Dieses Kühlsystem bezeichnet man oft als Cooling Pad. Dieses Pad wird unter den Laptop gelegt und kühlt ihn mit frischer, neuer Luft.
Unterschiedlich viele Ventilatoren sind in diversen Größen verbaut. Abhängig von der Größe ist die Luftzufuhr ins Innere des Laptops. Durch den Einsatz eines Cooling Pads laufen die verbauten Teile nicht heiß. In Folge dessen wird die Lebensdauer Ihres Laptops bedeutend verlängert.
Bei der Recherche stoßen wir auf viele Modelle, die kippbar sind. Durch die schräge Tastatur ist das Tippen gleich angenehmer. Was die Cooling-Pads sonst noch auszeichnet und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie hier.

Wissenswertes zum Kauf von einem Laptop-Kühler

Beim Kauf eines geeigneten Pads gibt es einige Dinge, auf die Sie achten sollten. Die wichtigsten Punkte erläutern wir in dieser Übersicht.

– Größe
– Luftdurchsatz
– Lüftersteuerung
– Lautstärke

Größe

Bereits im Laptop verbaute Lüfter besitzen einen Durchmesser von 120 mm bis 140 mm. Je größer der Lüfter, desto höher ist der Luftdurchsatz. Große Lüfter befördern pro Umdrehung eine größere Luftmasse durch das Gehäuse als kleinere.

Tipp: Ziehen Sie einen großen, langsamen Lüfter einem kleinen, schnell drehenden Lüfter vor.

 

Luftdurchsatz

Gemeint ist die Menge der Luft, die pro Stunde durch den Lüfter befördert wird. Im Englischen finden Sie die Angabe cfm (cubic foot per minute). Im Deutschen überwiegt die m³/h (Kubikmeter/Stunde) Angabe.

Je höher der Luftdurchsatz, desto besser die Kühlleistung. Damit Sie es etwas einfacher haben, haben wir etwas für Sie. Im Folgenden finden Sie eine Lösung zum Umrechnen der Einheiten.

1 m³/h x 0,58867 = 0,58867 cfm
1 cfm / 0,58867 = 1,69874 m³/h

Lüftersteuerung

Wenn Sie die Geschwindigkeit manuell einstellen können ist es definitiv von Vorteil. Nicht immer werden Sie bei der Arbeit am Laptop ein Cooling-Pad benötigen. Bemerkbar macht sich diese Funktion durch zwei kleine Räder am Pad.

Lautstärke

Die maximale Geräuschentwicklung lässt sich in der Regel leicht ablesen. Gemessen wird diese in dB (Dezibel). Je geringer die dB-Angabe, desto angenehmer die Lautstärke.

Tipp: Schon eine Erhöhung von 10 dB kann Ihnen doppelt so laut vorkommen.

Hersteller und Marken

In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen ein paar bekannte Hersteller näher bringen. Die Hersteller versprechen vor allem hohe Qualität. So haben Sie lange Freude an Ihrem neuen Laptop-Kühler.

– CoolerMaster
– Thermaltake
– Hama
– Belkin

  • CoolerMaster

CoolerMaster existiert seit 1992. Es ist als Unternehmen für Netzteile, Kühler, PCs und anderes Zubehör bekannt. Der Hersteller beliefert Privatkunden und bietet Kühllösungen für OEM-Hersteller an. Darunter beispielsweise nVIDIA oder AMD.

Einige Produkte gewannen 2008 internationale Auszeichnungen. Beispielsweise den iF product design Award.

  • Thermaltake

Thermaltake Technology Co. Ltd. besteht seit 1999. Das Unternehmen ist bekannt für Netzteile, Gehäuse und vor allem Kühllösungen. Entwickelt und produziert werden die Kühler in Taiwan.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Firma fällt sehr positiv aus.

  • Hama

Hama bietet über 18.000 Produkte rund um Zubehör für PC. Telekommunikation, Audio und Video. Gegründet wurde das Unternehmen 1923.

Die Produkte zeichnen sich durch einen hervorragenden Preis aus. Die Qualität selbst ist durchaus annehmbar.

  • Belkin

Belkin international, Inc. wurde 1983 gegründet. Das Unternehmen stellt Peripheriegeräte und Hardware her. Insbesondere auf drahtlose Geräte und Verbindungs-Hardware ist der Hersteller spezialisiert.

Die Kühlsysteme von Belkin vereinen moderne Technologie mit einem ansehnlichen Äußeren.

Produkt- und Anwendungsbereiche

Ein paar Dinge gilt es noch immer zu klären. Unter anderem die entscheidende Frage: Wie groß soll der externe Kühler sein?

Ist der Kühler zu groß, bläst die Luft aus den Ventilatoren einfach am Laptop vorbei. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die Herstellerangaben. Liegt Ihr Laptop mittig in der angegebenen Zoll-Spanne, dann passt er perfekt.

Es gibt allerdings unterschiedliche Arten von Kühlern, auf die wir hier näher eingehen.

– Drei Arten von Cooling Pads
– Extras

Drei Arten von Cooling Pads

Es gibt Laptop-Kühler mit kleinen Standfüßen. Diese lassen sich an einer Seite ausklappen, um den Kühler neigen zu können. Auch die Variante mit Querstreben lässt sich durch einfaches Ausklappen in eine geneigte Position bringen. Die letzte Art ist ein Modell mit fixer Neigung.

Extras

Die Anzahl der Lüfter ist variabel. Cooling Pads sind mit ein bis sechs Ventilatoren ausgestattet.

Nutzen Sie ihren Laptop eher für Schreibarbeiten? Dann sind Sie mit einem Modell bis vier Lüftern gut bedient. Für Gaming sind vier bis sechs Lüfter empfehlenswert.

Mehr als die Hälfte der Kühler besitzt eine eigene LED-Beleuchtung. Wirklich sichtbar ist diese aber nicht, wenn der Laptop auf dem Kühler steht. Die Beleuchtung ist eine Spielerei, auf die Sie getrost verzichten können.

Fazit

Der richtige Kühler findet sich mit unseren Tipps im Handumdrehen. Achten Sie bei der Wahl in erster Linie auf eine geringe dB Anzahl. Anderenfalls kann das Vergnügen Ihnen schon nach kurzer Zeit die Nerven rauben. Ebenso sollten Sie die Anzahl von verbauten Ventilatoren beachten.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: