Kabelkanal

 In Kabel & Adapter
Abbildung
Vergleichssieger
Hama Kabelkanal Alu
D-Line Kabelkanal
Unsere Empfehlung
Hama 00020617
DESIGN KABELKANAL
Brennenstuhl 1160550
ModellHama Kabelkanal Alu*D-Line Kabelkanal "Mittel" Profil*Hama 00020617*DESIGN KABELKANAL "WallDecor"*Brennenstuhl 1160550*
unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,8Gut
Kundenbewertung
93 Bewertungen*

139 Bewertungen*

164 Bewertungen*

13 Bewertungen*

77 Bewertungen*
HerstellerHamaVivancoHamaKashBrennenstuhl
Maße (HxBxT)110 x 3,3 x 1,7 cm 100 x 3 x 1,5 cm 100 x 3,5 x 0,9 cm 50 x 5 x 1,5 cm 100 x 5 x 1,2 cm
MaterialAluminium Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff
Anzahl Kabel5 3-4 2 4 3
weitere Farbenschwarz | weiß schwarz silber silber | weiß nein
Befestigungsart Kleben | BohrenJa Ja Ja Ja Ja
Vorteile
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • wer­tige Optik
  • feh­ler­f­reie Lackie­rung
  • sepa­rate Win­kel­stücke erhält­lich
  • mit Wand­farbe best­reichbar
  • sehr flach
  • mit Wand­farbe best­reichbar
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • leicht zu mon­tieren
  • 3D-Reli­ef­folie als opti­sches High­light
  • stabil
  • leicht zu mon­tieren
Nachteile
  • optimale Qualität nicht immer gegeben
  • Passgenauigkeit nicht immer gegeben
  • Farbe geht eher ins grau
  • keine Angaben
  • Klicktechnik nicht immer stabil funktiontüchtig
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
Hama Kabelkanal Alu

93 Bewertungen*
€ 18,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Hama 00020617

164 Bewertungen*
EUR 14,99
€ 14,49
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
DESIGN KABELKANAL

13 Bewertungen*
€ 17,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Brennenstuhl 1160550

77 Bewertungen*
€ 9,65
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste in Kürze:

In heutigen Haushalten sind sogenannte Kabelsalate keine Seltenheit mehr. In der gesamten Wohnung verlaufen Kabel. Dank eines Kabelkanals können Sie die Kabel bündeln. Dadurch sorgen Sie für eine optische Ordnung. Zugleich können Sie den Kanal durch Streichen oder Einbringung noch besser verstecken.

Mit einem Kabelkanal verhindern Sie tückische Stolperfallen. Zugleich sichern Sie Ihre Kabel gegen Schäden von außen. Gerade Haustiere oder Kleinkinder zerstören Kabel gerne.

In den meisten Fällen können Sie den Kanal frei verlegen. Immerhin gibt es wahlweise Fußboden-, Wand- oder Deckenkanäle. Zusätzlich sind die meisten Kabelkanäle selbstklebend. Einige können Sie auch mit Schrauben installieren.

Die wichtigsten Aspekte beim KaufKabelkanal

Ein Kabelkanal ist keine simple Anschaffung. Je nach Auswahlkriterien erhalten Sie andere Vor- und Nachteile. Damit Sie aber den perfekten Kanal für Ihren Bedarf erhalten, haben wir für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Halten Sie sich an diese, erwerben Sie schnell das optimale Modell.

  • Material:

Die meisten Hersteller setzen auf den Kunststoff PVC. Das hat einfache Gründe. Zunächst ist PVC recht günstig und schnell gemacht. Ebenfalls ist es sehr wandelbar. Suchen Sie also nach einer günstigen Variante, wählen Sie einen Kabelkanal aus PVC. Steht für Sie die Optik im Vordergrund, sollten Sie andere Materialien bevorzugen. Manche Hersteller liefern Ihnen auch Produkte aus Aluminium. Diese sind zwar teurer, doch wesentlich hochwertiger und haltbarer.

  • Größe:

Vor dem Kauf sollten Sie wissen, welche Menge an Kabel Sie besitzen und wie dick jene sind. Immerhin ist die Variation bei Kabeln sehr vielfältig. Beispielsweise ist ein HDMI-Kabel dünner als ein SCART-Kabel. Überdies spielt die Größe auch eine wichtige Rolle. Achten Sie deshalb darauf, welche Dicke und Länge Sie benötigen. Denken Sie aber daran, dass Sie flache und einfache Kabelkanäle leichter kaschieren können, als es bei dickeren Modellen der Fall ist.

  • Befestigung:

Dadurch, dass Sie das Kabel komplett umschließen, ist der Kabelschacht flexibel platzierbar. Dadurch können Sie diesen am Fußboden, der Wand oder Decke anbringen. Darüber hinaus gibt es die Anbringung per Schrauben oder doppelseitigem Klebeband. Letzteres ist sinnvoll, wenn Sie in einer Mietwohnung leben. Ansonsten liefern die Schrauben eine dauerhafte Lösung.

Preis: Für Kabelkanäle müssen Sie in der Regel nicht viel Geld investieren. Die meisten Anbieter liefern günstige Preise. Lediglich, wenn Sie sich für hochwertige Aluminiumkanäle entscheiden, müssen Sie mehr zahlen.

Der richtige Hersteller für Ihren Bedarf

Neben den oben genannten Aspekten gibt es noch einen Punkt, der beim Kauf essenziell ist: der Hersteller. Ein guter Hersteller kann sofort dafürsprechen, dass Sie den Kabelkanal lange nutzen können. Damit Sie sich nicht in den zahlreichen Anbietern verlieren, haben wir für Sie eine kleine Auswahl zusammengestellt.

Hama:

Hama ist ein Hersteller, der sich mit vielen unterschiedlichen Bereichen beschäftigt. Für Sie kristallisiert sich der Vorteil heraus, dass Sie ein Unternehmen mit Erfahrung wählen. Auch die Kabelkanäle überzeugen sofort. Sie sind sehr simpel gehalten. Praktischerweise gibt es diese in unterschiedlichen Farben und Ausführungen. In den meisten Fällen setzt Hama auf eine abgerundete Variante.

deleyCON:

Sie wünschen sich eine umfangreiche Auswahl? Bei deleyCON sind Sie richtig. Es gibt die Kabelkanäle in unterschiedlichen Farben, Längen und Breiten. Von Vorteil ist, dass Sie nicht viel Geld investieren müssen. Auch die Anbringung ist ein Kinderspiel. Ein Nachteil ist aber, dass innerhalb des Kanals die zur Befestigung benötigten Schrauben herausschauen. Schnell können Sie dadurch die im inneren verlaufenden Kabel beschädigen.

OBO Bettermann:

Simpel und einfach zeigen sich die Modelle von OBO Bettermann. Sie dürfen somit keine Designquantensprünge erwarten. Der Hersteller hat sich auch quadratische Kanäle in der Farbe Weiß sowie Beige spezialisiert. Haben Sie somit simple Ansprüche, ist OBO Bettermann sicherlich eine gute Lösung. Ein wenig nachteilig ist, dass Sie trotz des schlichten Designs doch noch einiges an Geld auf den Tisch legen müssen.

Verschiedene Arten erwarten Sie

Benötigen Sie einen Kabelkanal, den Sie auch als Kabelschacht bezeichnen können, gibt es unterschiedliche Arten. Beliebt ist der Fußbodenkanal. Wie dessen Name schon sagt, verlegen Sie diesen entlang des Fußbodens. In der Regel passt sich dieser an Fußbodenleisten an. Dadurch führen Sie Ihre Kabel ganz elegant entlang der Wände. Eine weitere Möglichkeit ist ein Wandkanal. Dieser ist für eine direkte Installation an der Wand gemacht. Gerade, wenn Sie nur kurze Kabel besitzen, können Sie diese dadurch schützen und verschönern.

Am beliebtesten sind Wandkabelkanäle in Verbindung mit einem PC oder Fernseher. Auch Konsolenkabel finden darin einen Platz. Der Deckenkabelkanal ist das Gegenteil zum Fußbodenkanal. Insofern verlegen Sie diesen entlang der Deckenleiste. Sie können damit Kabel von Lampen oder ähnlichem verstecken. Wünschen Sie aber das Verdecken von Fußbodenkabeln durch einen Deckenkanal, müssen Sie diese erst nach oben verlaufen lassen. Dafür ist ein Deckenkabelkanal aber sehr vielseitig.

Ein weiterer Unterschied zwischen den Kabelkanälen ist die Anbringung. Die meisten Angebote setzen auf simple Schrauben. Insofern öffnen Sie den Kanal und schrauben ihn anschließend fest. Eine einfache Lösung ist das Abkleben. Dank doppelseitigem Klebeband bleibt die Leiste an der richtigen Stelle. Vorteilhaft ist, dass keine Löcher an der Wand zurückbleiben.

Das Fazit zum Kabelkanal

Ein Kabelkanal ist eine wunderbare Lösung. Sie bringen damit Ordnung in Ihr Heim, indem Sie mehrere Kabel zusammenfassen. Darüber hinaus schützen Ihre Kabel vor äußeren Einflüssen und Haustieren. Dennoch gibt es viele Unterschiede. Diese richten sich aber in der Regel nach Ihren Bedürfnissen sowie den vorhandenen Gegebenheiten.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: