Getreidefreies Hundefutter

 In Hundebedarf
Abbildung
Vergleichssieger
WOLFSBLUT Trockenfutter WILD DUCK
Wolfsblut Wide Plain
Mera Dog Pure
Animonda GranCarno
Happy Dog
ModellWOLFSBLUT Trockenfutter WILD DUCK*Wolfsblut Wide Plain*Mera Dog Pure*Animonda GranCarno*Happy Dog*
Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,8Gut
Bewertung2,0Gut
Kundenbewertung
393 Bewertungen*

172 Bewertungen*

62 Bewertungen*

426 Bewertungen*

103 Bewertungen*
HerstellerHealthfood24 GmbHHealthfood24GmbHMera Doganimonda GranCarnoHappy Dog
FuttertypTro­cken­futter Tro­cken­futter Tro­cken­futter Nass­futter Tro­cken­futter
Inhalt15 kg7,5 kg12,56 x 800 g4 kg
HauptbestandteileEnte, Kar­toffel Pferd Trut­hahn, Kar­toffel Rind, Aal, Kan­in­chen Kar­toffel, Strauß
für empfindliche MägenJa Ja Ja Ja Ja
Vorteile
  • sehr gut ver­träg­lich
  • Gesch­mack wird sehr gern gefressen
  • sehr gut ver­träg­lich
  • gesch­mack­lich zwi­schen Rind- und Wild­f­leisch
  • Schon­kost gegen Durch­fall
  • mit Colo­s­trum (natür­li­cher Immun­schutz)
  • extrem hoher Flei­sch­an­teil
  • keine Farb- oder Kon­ser­vie­rungs­stoffe
  • gut ver­träg­lich
  • außer­ge­wöhn­li­ches Fleisch (Strauß)
Nachteile
  • keine Bio-Qualität
  • hoher Fettgehalt
  • keine Bio-Qualität
  • keine Bio-Qualität
  • keine Bio-Qualität
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
WOLFSBLUT Trockenfutter WILD DUCK

393 Bewertungen*
€ 59,45
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Wolfsblut Wide Plain

172 Bewertungen*
€ 56,36
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Mera Dog Pure

62 Bewertungen*
EUR 56,99
€ 45,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Animonda GranCarno

426 Bewertungen*
EUR 11,94
€ 8,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Happy Dog

103 Bewertungen*
€ 26,67
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste in Kürze

Eine getreidefreie Ernährung bei Hunden kommt insbesondere dann in Frage, wenn dieser über einen empfindlichen Magen verfügt. Gerade wenn er Probleme mit Allergien hat, wirkt sich eine getreidefreie Ernährung überaus positiv auf seinen Körper aus.

Bei Hunden handelt es sich grundsätzlich um Fleischfresser, die nicht unbedingt Getreide benötigen. Nicht alle Hunde vertragen Getreide, so dass eine getreidefreie Ernährung von Vorteil sein kann. Neben einer Unverträglichkeit wirkt sich Getreide auch oftmals negativ auf das Gewicht des Tieres aus, so dass dieses nur mit Vorsicht gegeben werden sollte.

Im Gegensatz zu reinen Fleischprodukten ist Hundefutter mit Getreide für einige Tiere oft nur schwer verdaulich. Während das Getreide sich negativ auf die Verdauung auswirken kann, wirkt sich jedoch die Stärke im Getreide wiederum positiv aus. Wer sich darüber jedoch keine Gedanken machen möchte und eine artgerechte Ernährung wünscht, sollte in jedem Fall ein getreidefreies Hundefutter wählen.

Worauf sollte beim getreidefreien Hundefutter kaufen geachtet werden?Getreidefreies Hundefutter

Beim Hundefutter kann unterschieden werden zwischen einem Nassfutter und einem Trockenfutter. Grundsätzlich kann dem Tier beides serviert werden, um seine Vorlieben herauszufinden. Allerdings reicht oftmals bereits eine Variante aus, um den Hund zufrieden zu stellen und seine Bedürfnisse zu stillen. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Tagesdosis bei der Fütterung nicht überschritten wird, da sich dieses sonst negativ im Gewicht des Tieres widerspiegelt. Bei dem Kauf von getreidefreiem Hundefutter sollten zusätzlich einige Punkte beachtet werden:

– Altersgruppe
– Inhaltsstoffe
– Menge

Altersgruppe

Für jedes Alter gibt es das passende Futter. Ob herkömmliches Futter oder getreidefreies Futter, es ist in jedem Fall wichtig, dass das Futter dem jeweiligen Alter angepasst wird. Junge Hunde benötigen einen ganz anderen Energiebedarf als ein ausgewachsener Hund, so dass dementsprechend das Futter gewählt werden sollte. Getreidefreies Hundefutter bietet für alle Klassen die optimalen Inhaltsstoffe, um das Wachstum zu unterstützen oder die Lebensqualität zu erhalten.

Inhaltsstoffe

Wer seinen Hund getreidefrei ernähren möchte, sollte zusätzlich darauf achten, dass es zuckerfrei und fettarm ist. Darum ist es wichtig, dass nur ein geringer Anteil an Kohlenhydraten im Futter enthalten ist, um das Gewicht des Tieres halten zu können. Wer einen Hund mit einem gewissen Allergiepotential hat, sollte zusätzlich darauf achten, dass Farb- und Konservierungsstoffe wenig bis gar nicht im Futter enthalten sind.

Menge

Beim getreidefreien Hundefutter gibt es nicht nur unterschiedliche Hersteller, sondern auch dementsprechend verschiedene Preise und Mengenangaben. Es kommt ein stückweit auf die Fütterungsempfehlung des Herstellers an, welche Marke letztendlich zu teuer ist. Diese sollte in jedem Fall eingehalten werden, um das positive Körpergefühl vom Hund auf Dauer zu erhalten.

Hersteller und Marken vom getreidefreien Hundefutter

Die Ernährung spielt nicht nur bei den Menschen eine wichtige Rolle, auch bei Hunden ist es wichtig, dass darauf geachtet wird. Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Hundefuttersorten, die die Entscheidung beim Kaufen nicht immer leicht machen. Im Grunde genommen bleibt es jedem selber überlassen, welches Futter für seinen Hund gewählt wird, hauptsache es geht ihm gut und er verträgt es. Bei einer artgerechten Ernährung hingegen sollte jedoch etwas genauer hingesehen werden und gewisse Bestandteile im Hundefutter vermieden werden. Folgende Hersteller bieten mittlerweile getreidefreies Hundefutter an:

– Bosch
– Josera
– Wolfsblut

Bosch

Ein Hundefutter, welches keinerlei Getreide enthält, muss nicht immer teuer sein. Der Hersteller Bosch bietet ein umfangreiches Sortiment an verschiedenen Sorten an, die gut verträglich sind. Das Hundefutter ist magenschonend und wirkt sich positiv auf die Verdauung aus. Die Darmflora wird stabilisiert und die Immunabwehr gesteigert. Gerade ernährungssensible Hunde werden von dem Futter begeistert sein, zumal durch das ausgewogene Verhältnis der Inhaltsstoffe ein Übergewicht vermieden wird.

Josera

Josera gehört sicherlich zu den bekanntesten Herstellern für Hundefutter. Das hoch verdauliche und schonend zubereitete Futter eignet sich hervorragend für sensible Hunde, die einen empfindlichen Magen haben. Die natürlichen und hochwertigen Inhaltsstoffe tragen dazu bei, dass sich der Hund rundum wohlfühlt. Er erhält durch das Hundefutter ohne Getreide eine ausgewogene Ernährung, die weder künstliche Farb-, Aroma- noch Konservierungsstoffe enthält.

Wolfsblut

Der Hersteller Wolfsblut überzeugt durch abwechslungsreiche Rezepturen, die den Hund mit all dem versorgen, was er benötigt, um eine gesunde Ernährung zu erhalten. Die Inhaltsstoffe sind absolut natürlich und werden bei der Herstellung sorgfältig ausgesucht. Die Nahrung, die keinerlei Getreide enthält, ist ein stückweit der Ernährung des Wolfes nachempfunden worden. Das Futter kann optimal an die Größe, das Gewicht und dem Körperbau angepasst werden, so dass der Vierbeiner sich zu jederzeit wohlfühlt.

Produkt- und Verwendungsart vom getreidefreien Hundefutter

Ebenso wie ein Mensch benötigt auch ein Hund seine regelmäßigen Mahlzeiten. Diese sollten ihm zu festen Zeiten serviert werden, um ihn an einen bestimmten Rhythmus zu gewöhnen. Damit sich das Gewicht vom Hund im Normalbereich bewegt, spielt die richtige Ernährung eine wichtige Rolle. Eine getreidefreie Ernährung kommt einer natürlichen Ernährung von einem Hund sehr nah. Gerade für einen empfindlichen Hundemagen ist dieses Futter sehr gut verträglich, da die Magensäure dadurch optimal gebunden wird. Gleichzeitig werden die Zähne gepflegt und der Zahnbelag deutlich reduziert. Der Hund wird mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen versorgt und wirkt glücklich und zufrieden.

Fazit

Grundsätzlich liegt die Ernährung des Hundes in den Händen des jeweiligen Tierhalters. Es gibt viele unterschiedliche Nass- und Trockenfuttersorten, die die Auswahl oft recht schwer machen. Wer jedoch darüber nachdenkt, seinen Hund artgerecht zu ernähren, sollte ein getreidefreies Hundefutter wählen. Es enthält keinerlei Konservierungsstoffe und Farbstoffe, ist gut verdaulich und schont vor allen Dingen einen sensiblen Hundemagen. Der Hund erhält durch das Futter ohne Getreide die notwendige Energie für ein deutlich aktiveres Leben. Gleichzeitig sollte daran gedacht werden, dass zu viel Getreide für den Hund schädlich ist und seine Lebensqualität deutlich beeinflussen kann.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: