Feuchtigkeitsmessgerät

 In Kamine & Öfen, Messtechnik
Abbildung
Vergleichssieger
TROTEC BM31 Feuchteindikator
PCE Instruments PCE-PMI 1 Feuchtemessgerät
Stihl Holzfeuchtemessgerät
Unsere Empfehlung
Brennenstuhl Feuchtigkeits-Detector MD, 1298680
GRDE Digitaler Feuchtigkeitstester für Holz
ModellTROTEC BM31 Feuchteindikator*PCE Instruments PCE-PMI 1 Feuchtemessgerät*Stihl Holzfeuchtemessgerät*Brennenstuhl Feuchtigkeits-Detector MD, 1298680*GRDE Digitaler Feuchtigkeitstester für Holz*
Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,9Gut
Bewertung2,0Gut
Bewertung2,2Gut
Kundenbewertung
91 Bewertungen*

20 Bewertungen*

87 Bewertungen*

818 Bewertungen*

19 Bewertungen*
HerstellerTrotecPCE InstrumentsSTIHLBrennenstuhlGRDE
Messbereich0 - 100 Digit0 - 100 Digit6 - 42 %5 - 50 %0 - 99,9%
Eindringtiefe5 - 40 mm20 - 40 mm1 - 2 mm1 - 5 mm5 mm
Stromversorgung9-V-Block9-V-BlockKnopf­zellen LR449-V-Block9-V-Block
Displaybeleuchtetunbeleuchtetbeleuchtetunbeleuchtetunbeleuchtet
Min-Max-AnzeigeJaJaNeinNeinNein
Vorteile
  • Abschal­t­au­to­matik nach drei Minuten
  • Ein­fache Hand­ha­bung
  • Sehr stabil
  • Ein­fache Hand­ha­bung
  • Kom­pakte Maße
  • Ein­fache Hand­ha­bung
  • Sehr stabil
  • Holz­mes­sungen sind in Ord­nung
  • Für ver­schie­dene Hol­z­arten nutzbar
  • Ein­fache Hand­ha­bung
Nachteile
  • Feuchtigkeit in Digit statt in Prozent Anzeige
  • Probleme in Bereichen in denen Metall verbaut ist
  • Recht kleiner Messbereich
  • Gut für Holz, aber nicht für Wände
  • Bedienung nur auf Englisch
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
TROTEC BM31 Feuchteindikator

91 Bewertungen*
EUR 94,95
€ 64,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Stihl Holzfeuchtemessgerät

87 Bewertungen*
€ 18,79
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Brennenstuhl Feuchtigkeits-Detector MD, 1298680

818 Bewertungen*
€ 16,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste in Kürze

Feuchtigkeit im Haus kann zu vielen Problemen führen. Besteht ein zu hoher Feuchtigkeitsgehalt im Haus, kann dies die Bildung vom Schimmelpilz auslösen. Dieser Schimmelpilz kann die Gesundheit für uns Menschen erheblich beeinträchtigen. Aus diesem Grund stellt der Schimmelpilz ein gravierendes Risiko dar. Dehalb muss ein vorhandener Schimmelpilz so schnell wie möglich entfernt werden.

Doch neben der gesundheitlichen Gefährdung kann Schimmel auch noch einen finanzielle Nachteile mit sich bringen. So kann Schimmel in den Wänden, den Wert des Eigenheims mindern. Um den Schaden der Feuchtigkeit bzw. des Schimmels zu ermitteln, wird oftmals ein Gutachter herangezogen. Ein solcher Gutachter beurteilt mit einem Feuchtigkeitsmessgerät den Wert der Luftfeuchtigkeit.
Um die Feuchtigkeit so schnell wie möglich zu erkennen, kann ein Feuchtigkeitsmessgerät verwendet werden. Ein solches Gerät ist dafür da, um die Feuchtigkeit in Wänden und Räumen zu messen. Dabei ist die Bedienung ganz einfach und nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Das Feuchtigkeitsmessgerät kann einfach an eine Wand gehalten werden. Nach wenigen Sekunden tauchen die exakten Feuchtigkeitswerte auf dem Display auf. Sollte der Feuchtigskeitswert zu hoch sein, können entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden.

Worauf ist beim Kaufen von einem Feuchtigkeitsmessgerät zu achten?

Beim Kauf von einem Feuchtigkeitsmessgerät sind einige Aspekte zu beachten. Hierzu gehören die folgenden:

  • einfache Bedienung
  • hohe Zuverlässigkeit
  • verschieden Einstellmöglichkeiten

Zum einen ist es sehr wichtig, dass das Feuchtigkeitsmessgerät einfach zu bedienen ist. So nutzt Ihnen ein teures Gerät mit vielen Einstellungen nichts, wenn Sie damit nicht umgehen können. Aus diesem Grund müssen Sie auf eine leichte Bedienbarkeit achten. Hierbei kann es hilfreich sein, wenn sich das Gerät zum Beispiel selber kalibriert. So müssen Sie keine zusätzlichen Einstellungen vornehmen. Weiterhin ist es wichtig, dass Sie sich ein Gerät anschaffen, was zuverlässig ist. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert ein teureres Produkt zu kaufen. So können Sie sicher sein, dass die angegebene Werte auch ihre Richtigkeit haben.

Wenn Sie viele verschiedene Oberflächen messen wollen, ist eine Einstellfunktion von Vorteil. Mit dieser Einstellfunktion können Sie Holz, Brennholz, Wände und Estrich messen. Ein solches Gerät bietet sich besonders auf Baustellen an, bei denen viele Wände zu messen sind.

Welche Hersteller sind beim Feuchtigkeitsmessgerät empfehlenswert?

Beim Kauf von einem Feuchtigkeitsmessgerät werden Sie merken, dass es viele unterschiedliche Hersteller gibt. Um Ihnen bei der Suche nach dem passenden Gerät behilflich zu sein, haben wir zwei Hersteller analysiert. Dabei handelt es sich um die folgenden zwei Unternehmen:

  • Brennenstuhl
  • Trotec

Vor- und Nachteile von Brennenstuhl
+ spezialisiertes Unternehmen
+ qualitativ hochwertige Produkte
+ günstige Preise
+ genaue Messung der Feuchtigkeitsmessgeräte
– wenig Auswahl

Vor- und Nachteile von Trotec
+ spezialisiertes Unternehmen
+ qualitativ hochwertige Produkte
+ genaue Messung der Feuchtigkeitsmessgeräte
– teure Preise

Brennenstuhl

Brennenstuhl ist ein führendes Unternehmen im Bereich Elektronik und Elektrotechnik. Durch die jahrelange Erfahrung bietet dieses Unternehmen eine hochwertige Qualität an. Im Bereich der Feuchtigkeitsmessgeräte verfügt dieses Unternehmen über eine kleine Auswahl. Jedoch sind die Produkte qualitativ hochwertig und zuverlässig. Aus diesem Grund lohnt sich die Anschaffung der Produkte von dieser Firma.

Trotec

Das Unternehmen Trotec bietet viele Produkte im Bereich Elektronik an. Hierzu gehört auch eine große Auswahl an Feuchtigkeitsindikatoren. Das Unternehmen punktet vor allem mit qualitativen Produkten, welche immer über die neusten Technologien verfügen. Da die Preise von Trotec teurer sind, lohnt sich die Anschaffung besonders für große Häuser oder Baustellen.

Welche Arten von Feuchtigkeitsmessgeräten gibt es?

Die einzelnen Feuchtigkeitsmessgeräte unterscheiden sind von einander. So gibt es die folgenden Feuchtigkeitsmessgeräte:

  • mechanische oder
  • analoge Hygrometer (Absorptionshygrometer)
  • digitale Hygrometer
  • Psychrometer

Analoge und digitale Hygrometer gehören zu der Gruppe der Absorptionshygrometer. Diese Feuchtigkeitsmessgeräte verfügen über ein aufnahmefähiges Material. Dabei verändert sich das Material des Geräts je nach der jeweiligen Feuchtigkeit. Ist die Luftfeuchtigkeit trocken, dann zieht sich das Material zusammen. Ist dahingegen die Luft feucht, dehnt sich das Material wieder. Auf diese Weise kann die Luftfeuchtigkeit problemlos ermittelt werden. Bei analogen Geräten ist eine regelmäßige Kalibrierung der Einstellungen erforderlich.

Die digitalen Hygrometer sind in der Regel wesentlich günstiger als mechanische oder analoge Messgeräte. Dabei ist die Genauigkeit der Messung bei einem digitalen Gerät sogar explizierte. Zudem ist die Bedienung solcher Geräte einfacher. Da die digitalen Geräte nicht erst kalibriert werden müssen. Zudem können digitale Geräte die Raumluftfeuchtigkeit und die Oberfläche messen.

Ein sehr genaues Gerät zum Messen der Luftfeuchtigkeit ist der Psychrometer. Da diese Art des Feuchtigkeitsmessgerät über zwei Thermometer verfügt. Dabei liegt das eine Thermometer im trockenen Bereich und das andere im feuchten. Dabei verdunstet das im feuchten Bereich schneller oder langsamen, je nach Luftfeuchtigkeit.

Fazit

Um eine hohe Feuchtigkeit messen zu können, benötigen Sie ein Feuchtigkseitmessgerät. Mit diesem Gerät ist es Ihnen möglich, frühzeitig zu erkennen ob Sie einen Schimmelpilz in den Wänden haben. Weiterhin kann ein solches Gerät eingesetzt werden, um den Befall von Schimmel vorzubeugen. Die Anschaffung eines solchen Gerätes ist nicht hoch. Zudem kann das Gerät schnell und einfach bedient werden. Hierfür eignen sich vor allem digitale Feuchtigkeitsmessgeräte an.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: