Espressomaschine

 In Kaffeezubereitung
Abbildung
Vergleichssieger
ECM ESPRESSOMASCHINE CLASSICA II
Gastroback 42636 Espressomaschine
Unsere Empfehlung
Vibiemme Domobar - inox
Espressomaschine Rancilio Silvia
Lelit PL42EMI Kaffee- / Espressomaschine
ModellECM ESPRESSOMASCHINE CLASSICA II*Gastroback 42636 Espressomaschine*Vibiemme Domobar - inox*Espressomaschine Rancilio Silvia*Lelit PL42EMI Kaffee- / Espressomaschine*
Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Kundenbewertung
8 Bewertungen*

31 Bewertungen*

6 Bewertungen*

22 Bewertungen*

4 Bewertungen*
HerstellerECMGastrobackLa VibiemmeRancilioLelit
Gehäusematerialver­chromter Edel­stahlEdelstahlver­chromter Edel­stahlEdel­stahl, mattver­chromter Edel­stahl
Größe Wassertank2,8 l 2,5 l 1,5 l 2,5 l 2,7 l
Gewicht18,5 kg 12 kg 17 kg 14 kg 10 kg
Wartezeit 1. Espresso10 Minuten5 Minuten10 Minuten7 Minuten3 Minuten
SpülprogrammNein Ja Nein Nein Nein
Vorteile
  • Sehr gute Kaf­fee­qua­lität
  • Hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • Mil­ch­auf­schäumen und Espresso ziehen gleich­zeitig mög­lich
  • Auto-Start-Funk­tion
  • Schi­ckes Design
  • Sehr gute Kaf­fee­qua­lität
  • Pro­du­ziert guten Milch­schaum
  • Hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • Inkl. Kegel­mahl­werk – fri­sche Bohnen por­ti­ons­weise mahlen
  • Kann auch mit gemah­lenem Kaffee oder Pad betrieben werden
Nachteile
  • Kein Spülprogramm
  • Eingestellte Wassermenge variiert
  • Schlechte Bedienungsanleitung
  • Keine Druckmessanzeige
  • Kein Spülprogramm
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
ECM ESPRESSOMASCHINE CLASSICA II

8 Bewertungen*
€ 1.098,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gastroback 42636 Espressomaschine

31 Bewertungen*
EUR 1.199,99
€ 945,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Vibiemme Domobar - inox

6 Bewertungen*
€ 937,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Espressomaschine Rancilio Silvia

22 Bewertungen*
€ 596,60
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste in Kürze

Wer eine Espressomaschine sein eigen nennen möchte, sollte sich ausreichend darüber Gedanken machen, welche Ansprüche an die Maschine gestellt werden sollen. Es gibt eine Vielzahl an Herstellern und somit auch an Modellen, die nicht nur in ihrem Design variieren, sondern auch in ihrer Funktionalität.

Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Kaffeemaschine, arbeitet eine Espressomaschine mit stabilen Siebeinsätzen. Die Siebeinsätze bieten nur Platz für die jeweils benötigte Kaffeemehlmenge, die in der Regel ausreichend ist, um ein bis acht Portionen Espresso zuzubereiten. Nach dem Gebrauch lässt sich der Siebeinsatz mit wenigen Handgriffen hygienisch reinigen.

Eine Espressomaschine beinhaltet in der Regel eine Art Stempel oder auch Tamper genannt. Damit wird das Espressomehl im Siebträger fest gedrückt. Je nach Modell verfügt die Espressomaschine über 8 bis 15 bar, die das heiße Wasser durch den Tamper drücken. Auf diese Weise bleiben die Kaffeeöle und Aromen erhalten und schenken dem Espresso seinen einzigartigen Geschmack.

Worauf sollte beim Espressomaschine kaufen geachtet werden?Espressomaschine

Neben den Funktionen ist es wichtig, dass auf eine hervorragende Qualität geachtet wird. Damit ein ausdrucksstarker und guter Espresso hergestellt werden kann, sollten die Funktionalität sowie ihre Eigenschaften näher betrachtet werden. Neben einem ansprechenden Design sind verschiedene Geräte zusätzlich mit einem Milchaufschäumer oder einer Dampfdüse ausgestattet. Somit kann mit einer Espressomaschine auch ein leckerer Cappuccino oder Latte Macchiato zubereitet werden. Zusätzlich sollten folgende Kriterien beim Kaufen einer Espressomaschine beachtet werden:

– Ein- oder Zweikreis Modell
– Materialien
– Siebträger
– Wassertankgröße und Befüllung

Ein- oder Zweikreis Modell

Bei einer Espressomaschine wird unterschieden zwischen einem Ein- und einem Zweikreis-Modell. Wer ausschließlich Espresso trinkt und sich am Tag hin und wieder das italienische Heißgetränk zubereitet, sollte sich für ein Einkreismodell entscheiden. Es besitzt nur ein Heizsystem und ist im Bereich der Anschaffung verhältnismäßig günstig. Sollte jedoch ein Latte Macchiato oder oder Cappuccino zu den bevorzugten Getränken gehören, ist es sinnvoll ein Zweikreismodell zu wählen. Diese Maschinen verfügen in der Regel über zwei Heizsysteme, die getrennt voneinander arbeiten sowie oftmals über einen Wärmetauscher. Sie sind zwar deutlich teurer in der Anschaffung, machen jedoch die gleichzeitige Zubereitung von einem leckeren Milchschaum möglich, da sie mit einer Milchschaumdüse ausgestattet sind.

Materialien

Das Gehäuse besteht überwiegend aus einem robusten und wärmeisolierenden Kunststoff, kann aber auch aus einem modernen Edelstahl, einem leichten Aluminium oder aus verchromtem Messing bestehen. Der Kessel ist oft aus Messing, da dieser durch das Gewicht für eine hohe Standfestigkeit sorgt. Der Siebträger wird hingegen aus robustem Kunststoff oder aus stabilem Edelstahl hergestellt.

Siebträger

Der Siebträger besteht zum größten Teil aus Metall und ist in verschiedenen Größen erhältlich, sodass er der jeweiligen Espressomaschine angepasst werden kann. Da herkömmliches Kaffeemehl über einen anderen Mahlgrad verfügt, ist es notwendig, speziellen Espressokaffee für den Siebträger zu nutzen. Dieser wird mit einem Tamper, der aus Kunststoff oder Metall bestehen kann, im Siebträger fest angedrückt. Nach dem Füllen wird der Siebträger mit einem Bajonettverschluss in einem vorgesehenen Bereich unter der Maschine befestigt. Durch diesen Siebträger wird heißes Wasser gepresst, um einen leckeren Espresso entstehen zu lassen. Der Siebträger wird nach dem Brühvorgang schwungvoll ausgeklopft.

Wassertankgröße und Befüllung

Das Volumen vom Wassertank ist abhängig vom jeweiligen Hersteller und kann dementsprechend unterschiedlich ausfallen. In der Regel ist ein Wassertank in der Lage etwa ein Liter Wasser aufzunehmen. Im Gastronomiebereich hingegen beträgt der Inhalt oftmals zwei Liter, um ein ständiges Nachfüllen zu verhindern. Alternativ dazu sind Profigeräte direkt mit einer Dual-Boilertechnik ausgestattet, um den hohen Anforderungen in der Gastronomie zu jeder Zeit gerecht zu werden. Einige Modelle sind zusätzlich in der Lage, einen geringen Wasserstand durch ein Warnsignal anzukündigen.

Hersteller und Marken bei Espressomaschinen

Es gibt eine Vielzahl an Herstellern und somit auch an unterschiedlichen Ausführungen. Ganz gleich welcher Hersteller gewählt wird, es ist wichtig, dass nicht nur auf den Preis geachtet wird, sondern zusätzlich auf das Design und die jeweilige Ausstattung. Folgende Hersteller bieten ein umfangreiches Sortiment an Espressomaschinen auf dem Markt an:

– Bialetti
– DeLonghi
– Gastroback

Bialetti

Espressomaschinen vom Hersteller Bialetti bieten eine unterschiedliche Modellvielfalt an. Sie lassen sich schnell und einfach in Betrieb nehmen, ohne dass ein großer Aufwand notwendig ist. Der ergonomische Griff sorgt für eine ausgezeichnete Handhabung. Den praktischen Espressokocher gibt es bereits seit 1950, er hat sich bis heute erfolgreich durchgesetzt. Zum größten Teil bestehen die Espressomaschinen aus Edelstahl oder Aluminium und zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer aus.

DeLonghi

Auch der Hersteller DeLonghi bietet unterschiedliche Modelle und Ausführungen für den Bereich Espressomaschinen an. Dabei spielt es keine Rolle, für welches Modell sich entschieden wird, denn sie sorgen alle für eine optimale Zubereitung von einem echten italienischen Espresso. Je nach Modell besteht zusätzlich die Möglichkeit einen Latte Macchiato oder einen Cappuccino zuzubereiten, sodass auch Kaffee-Milch-Trinker voll und ganz auf ihre Kosten kommen.

Gastroback

Neben Bialetti und DeLonghi finden sich auch beim Hersteller Gastroback eine Vielzahl an Espressomaschinen. Der Mahlgrad lässt sich individuell in verschiedenen Stufen einstellen, sodass die Kaffeestärke perfekt dem eigenen Geschmack angepasst werden kann. Die Espressomaschinen überzeugen dabei nicht nur durch ihr ansprechendes Design, sondern auch durch ihre enormen Ausstattungsmöglichkeiten, beispielsweise einer beheizten Tassenablage. Espressomaschinen aus dem Hause Gastroback können sowohl im privaten als auch gewerblichen Bereich hervorragend ihre Verwendung finden.

Produkt- und Verwendungsart von Espressomaschinen

Oftmals gibts nichts besseres als zum Start in den Morgen einen köstlichen Kaffee zu trinken. Wer bereits am Morgen einen besonders starken und intensiven Kaffee genießen möchte, wird sich eine Espressomaschine kaufen. Mit ihrer Hilfe lässt sich mit wenigen Handgriffen ein besonders starkes Kaffeegetränk zubereiten. Je nach Modell ist es möglich gleichzeitig zwei Tassen frischen Kaffee zuzubereiten.

Durch den hohen Druck, mit dem das Wasser durch den Siebträger gedrückt wird, gehen die Aromen vom Espresso nicht verloren, sondern bleiben erhalten. Das Ergebnis ist ein konzentrierter Kaffee, der durch sein hervorragendes Aroma überzeugt. Da nicht jeder das dunkle Getränk liebt, sind verschiedene Modelle mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet, beispielsweise einer Milchschaumdüse.

Mit einer Espressomaschine lässt sich durch die Milchschaumdüse auch ein schaumiger Cappuccino oder ein cremiger Latte Macchiato herstellen. Das Verfahren zur Espressozubereitung bleibt bestehen, allerdings kann gleichzeitig ein fester Milchschaum zubereitet werden. Daher ist es wichtig, ein Gerät zu wählen, welches optimal auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden kann.

Fazit

Es gibt eine unterschiedliche Anzahl an Herstellern und dementsprechend auch an unterschiedlichen Modellen. Die Handhabung der Espressomaschine ist verhältnismäßig einfach und ermöglicht eine schnelle Zubereitung. Wer eine neue Espressomaschine kaufen möchte, sollte dabei ein Gerät wählen, welches die eigenen Wünsche optimal berücksichtigt. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass lange Zeit viel Freude an der Espressomaschine besteht.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: