Diascanner

 In Kamera-Zubehör
Abbildung
Vergleichssieger
Canon CanoScan 9000F
Reflecta RPS 10
Reflecta 65450 ProScan
Unsere Empfehlung
Rollei DF-S 190 SE
Rollei PDF-S 240 SE
ModellCanon CanoScan 9000F*Reflecta RPS 10*Reflecta 65450 ProScan*Rollei DF-S 190 SE*Rollei PDF-S 240 SE*
unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Kundenbewertung
275 Bewertungen*

11 Bewertungen*

11 Bewertungen*

1054 Bewertungen*

1054 Bewertungen*
HerstellerCanonReflectaReflectaRCP Technik GmbH & Co. KGRCP Technik GmbH & Co. KG
Gerät kompatibel mit: kompatibel mit Windows, Apple kompatibel mit Windows, Apple kompatibel mit Windows, Apple kompatibel mit Windows, Apple kompatibel mit Windows, Apple
Auflösung Punktdichte4.800 dpi 7 MP 10.000 dpi 4.2 Dmax 10.000 dpi 16 MP 3.600 dpi 9 MP 1.800 dpi 4,7 MP
Display enthaltenNein Nein Ja Ja Ja
Abmessungen (H x B x T)11,1 x 27 x 48 cm 9,7 x 18,3 x 27,4 cm 27,5 x 16,7 x 8 cm 15,2 x 8,6 x 8,2 cm 29,4 x 23 x 19,1 cm
gerahmte DiasJa Ja Ja Ja Ja
Vorteile
  • strom­spa­rend
  • Ent­fer­nung von Krat­zern
  • Pro­fi­gerät mit 10.000 dpi
  • Scannt in 7 Min. (bei 10000 dpi und 24 Bit)
  • Film­trans­port auto­ma­tisch
  • Sehr hohe Auflö­sung
  • Ent­fer­nung von Krat­zern
  • Funk­ti­ons­fähiger Far­baus­g­leich
  • inkl. Staub­bürste
  • sta­bile Schienen
  • gut ver­ar­beitet
  • sehr sch­neller Scan­vor­gang
Nachteile
  • Scanqualität nicht optimal
  • lange Lebensdauer nicht immer gegeben
  • Qualität nicht immer zufriedenstellend
  • Scanqualität ist ausreichend
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
Canon CanoScan 9000F

275 Bewertungen*
EUR 229,00
€ 202,72
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Reflecta RPS 10

11 Bewertungen*
€ 554,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Reflecta 65450 ProScan

11 Bewertungen*
€ 396,41
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Rollei DF-S 190 SE

1054 Bewertungen*
EUR 129,99
€ 88,29
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rollei PDF-S 240 SE

1054 Bewertungen*
EUR 129,99
€ 91,03
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Diascanner – Das Wichtigste in Kürze

Diascanner: In früheren Zeiten war es üblich, anstatt der Digitalfotos sogenannte Farbdiafilme anzufertigen. Nachdem man die gewünschten Motive fotografiert hatte, mussten diese Filme kann in einem kleineren Format entwickelt werden. Dies waren dann die sogenannten Diapositive. Es kam dann auch schon mal oft vor, dass man Familien-Diaabende veranstaltete.

Die Dias wurden in spezielle Diaprojektoren gesteckt, wodurch das Bild an eine gewünschte Wand projiziert wurde. Im Jahre 1988 wurde dann der erste Diascanner entwickelt, sodass einem Ausbleiben der Dias entgegengewirkt werden konnte. Die Geräte wurden mit den Jahren immer weiterentwickelt.

Heutzutage gibt es eine unendlich große Auswahl an unterschiedlichen Diascannern. So wird sicherlich sowohl für den Einsteiger als auch für den Profi etwas dabei sein. Da es eine so große Auswahl gibt, haben wir Ihnen im nachstehenden Bericht alle wichtige Informationen mitgeteilt. Auf diese Weise werden auch Sie das richtige Modell finden.

Was ist beim Kauf eines Diascanners zu beachten?Diascanner

Wenn Sie sich einen Diascanner anschaffen wollen, werden Sie sicherlich vor einer großen Auswahl stehen. Sollten Sie sich dann nicht so mit dem Thema auskennen, wird es schwierig, das richtige Modell zu finden. In unserem nachstehenden Artikel werden wir Sie diesbezüglich aufklären, so dass wissen, worauf Sie achten müssen.

  • Soll es ein kompaktes oder ein größeres Gerät sein?

  • Wie sieht es mit der Bedienbarkeit aus?

Zunächst sollten Sie überlegen, ob es ein kompaktes Tischmodell oder ein größeres Gerät sein muss. Dieserhalb kommt es auch darauf an, wie oft dieses Gerät verwendet wird. Wenn Sie den Diascanner nur selten verwenden, wird empfohlen, dass Sie eher ein kleines bis mittelgroßes Modell kaufen. Auf jeden Fall ist auch darauf zu achten, dass das Gerät leicht zu bedienen ist.

  • Wie hoch ist die Auflösung sowie die Qualität des Scanners?

Ein ganz wichtiger Aspekt ist auch, wie viele Dias mit dem Gerät gescannt werden sollen. Beispielsweise ist die Scanqualität auch sehr wichtig. Denn es bringt Ihnen auch nichts, wenn Sie möglichst viele Dias einscannen, aber die Qualität nicht optimal ist. Gemäß unserem Bericht müssen Sie auch unbedingt auf die Auflösung dieses Gerätes achten. Es wird hierbei empfohlen, dass mindestens eine Auflösung von 3600 dpi verwendet wird.

  • In welchen Formaten kann man die eingescannten Fotos speichern?

Bitte achten Sie vor dem Kauf auch darauf, in welchen Formaten das Gerät die Dateien speichert. Ein Teil der Scanner für Dias verwendet lediglich das JPG-Format. Es wäre allerdings ratsam, wenn das Gerät auch weitere Formate bedienen könnte.

  • Kann man den Scanner auch im sogenannten Standalone-Betrieb verwenden?

Auch wenn Sie das Gerät wahrscheinlich in den meisten Fällen am PC verwenden, wären auch andere Varianten empfehlenswert. Ein Standalone-Betrieb ist sehr praktisch, da man hierbei die Dias einscannen kann, ohne einen PC zu benötigen. Auf diese Weise kann man sehr flexibel arbeiten.

  • Über welchen Anschlüsse verfügt das Gerät?

Des Weiteren ist auch noch wichtig, dass das Gerät über einen USB-Anschluss verfügt. Nur auf diese Weise kann eine schnelle Verbindung hergestellt werden. Sollten Sie die eingescannten Bilder am TV schauen wollen, ist darauf zu achten, dass ein HDMI-Anschluss vorhanden ist.

  • Welchen Sensor soll der Diascanner haben?

Bitte überlegen Sie sich auch vorher schon, über welchen Sensor der Scanner verfügen soll. Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Sensoren: Den CMOS-Sensor sowie den CCD-Sensor. Hinsichtlich der Qualität gibt es hier ein paar Unterschiede. In unserem nachstehenden Bericht werden Sie noch weitere Informationen hinsichtlich dieser beiden Sensoren erhalten. Wir hoffen, dass Ihnen die Auswahl dann leichter fallen wird.

Welche Hersteller stellen diese besonderen Geräte her?

Auf dem Markt der Diascanner sind eine Vielzahl von verschiedenen Herstellern vorhanden. Ihnen wird es sicherlich auf dem ersten Blick schwerfallen, sich für einen Hersteller zu entscheiden. Nachstehend werden wir Ihnen ein paar Hersteller vorstellen, so dass Ihnen die Auswahl hoffentlich leichter fällt.

Die Firma Nikon

Die Firma Nikon ist unzweifelhaft mit dem Bereich Fotografie verbunden. So wundert es auch nicht, dass diese Firma auch entsprechende Diascanner produziert. Erstmalig brachte Nikon im Jahre 2004 den ersten Diascanner auf den Markt. Nikon zog sich im Jahre 2009 vom Markt zurück. Trotz dessen werden Sie sicherlich noch qualitativ hochwertige Modelle dieses Gerätes finden können.

Die Firma Canon

Eine weitere große Firma, wenn es um Fotografie geht, ist die Firma Canon. Diese im Jahre 1937 gegründete Firma stellt seit ein paar Jahren auch Diascanner her, welche perfekt für den Hausgebrauch geeignet sind. Es wird sehr viel Wert auf die Qualität gelegt, so dass Sie sicherlich lange Ihre Freude an dem Gerät haben werden.

Die Firma Plustek

Auch wenn einigen der Name Plustek nichts sagen wird, ist sie insbesondere wegen ihrer Scanner usw. bekannt. Die speziellen Filmscanner dieser Firma sind auf Grund der leichten Bedienbarkeit auch für Einsteiger bestens geeignet. Daneben achtet diese Firma auch darauf, dass mit den Geräten selbst Profis zufriedengestellt werden. Die Geräte der Firma Plustek sind für die hochwertigen Scanergebnisse als auch für die leichte Bedienbarkeit bekannt. Des Weiteren sind sie qualitativ sehr hochwertig hergestellt, so dass Sie lange Ihre Freude daran haben werden.

Die Firma Rollei

Die Firma Rollei wurde im Jahre 1920 gegründet und stellt elektronische Geräte her. Beispielsweise können Sie hier sowohl digitale Bilderrahmen usw. finden. Ein ganz wichtiger Produktionsbereich bei dieser Firma sind die Diascanner. Hierbei ist ein besonderer Pluspunkt, dass eine große Produktpalette vorhanden ist. Sie können hier beispielsweise Anfängermodelle, die leicht zu bedienen sind, käuflich erwerben. Daneben erhalten Sie hier aber auch 3-in-1-Multifunktionsgeräte. Auf Grund dieser großen Auswahl werden sicherlich auch Sie das für Sie richtige Produkt finden.

Tipps und Tricks rund um den Diascanner

Wie wir schon zuvor erwähnt haben, gibt es zwei unterschiedliche Arten von Scannern, zwischen denen Sie auswählen können. Nachstehend werden wir Ihnen nunmehr diese beiden Sensorarten noch genauer erläutern.

Zunächst einmal gibt es diese Scanner mit einem sogenannten CMOS-Sensor. Der Sensor funktioniert in etwa wie eine Digitalkamera, bei dem das Dia z. B. abfotografiert wird. Bis ein Dia eingescannt ist, dauert ca. 1 bis 2 Sekunden. Da das Dia „nur“ abfotografiert wird, müssen Sie mit Qualitätseinbußen rechnen.

Wenn das Dia beispielsweise schon zerkratzt oder vergilbt ist, wird die Qualität des eingescannten Bildes noch schlechter. Wenn Sie die Fotos lediglich schnell archivieren wollen, dann ist ein Gerät mit diesem Sensor für Sie geeignet. Sie müssen sich allerdings darauf einstellen, dass die Qualität sehr eingebüßt wird.

Sodann gibt es auch noch die Scanner mit einem sogenannten CCD-Sensor. Wenn das Gerät einen solchen Sensor eingebaut hat, dann wird der Scanvorgang gründlicher vorgenommen. Hierbei wird nämlich mit Hilfe einer Lichtquelle sowie des CCD-Sensors das Dia zeilenweise abgetastet. Bei einer Auflösung von etwa 1800 dpi dauert das Scannen des Dias ca. 35 Sekunden. Da das Dia zeilenweise abgetastet wird, erhält man ein eingescanntes Foto in sehr hoher Qualität. Wenn Sie Ihre Fotos qualitativ hochwertig einscannen wollen, sollten Sie sich ein Gerät mit CCD-Sensor aussuchen.

Sicherlich fragen Sie sich auch, warum die Dias eingescannt werden sollten. Das Einscannen ist schon aus vielen Gründen wichtig. Hierzu nachstehend noch Folgendes: Gerade, wenn man die Dias lange aufbewahrt, können Wärme sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit Schäden anrichten. Im schlimmsten Fall kann es sogar passieren, dass die Dias komplett zerstört werden. Sodann drohen den Dias auf Grund von Schimmelbefall sowie Ausbleichen noch weitere Gefahren. Das Scannen der Dias stellt sicher, dass sie für immer in der besten Qualität bleiben. Auf diese Weise können selbst Ihre Enkelkinder noch Ihre alten Bilder genießen.

Fazit:

Sind Sie auch so ein Mensch, der an schönen Erinnerungen sowie Fotos (Dias) hängt? Dann sollten Sie gerade bei Dias darüber nachdenken, ob Sie diese nicht digitalisieren wollen. Mit den Jahren ist es nämlich so, dass diese immer mehr ausbleichen. Dem kann mit einem entsprechenden Diascanner entgegengewirkt werden. Wir hoffen, dass Sie gemäß unserem Bericht ein passendes Modell finden, so dass auch Ihre Bilder noch eine sehr lange Zeit erhalten bleiben.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: