Bio-Hundefutter

 In Hundebedarf
Abbildung
Vergleichssieger
Terra Pura Rindermahlzeit
Herrmanns Bio Rind
Dehner Best Nature Hundefutter
Yarrah Vegetarische Bröckchen
Herrmanns Bio Hundefutter Rind Menu 2
ModellTerra Pura Rindermahlzeit*Herrmanns Bio Rind*Dehner Best Nature Hundefutter*Yarrah Vegetarische Bröckchen*Herrmanns Bio Hundefutter Rind Menu 2*
Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Kundenbewertung
7 Bewertungen*

4 Bewertungen*

21 Bewertungen*

13 Bewertungen*

1 Bewertung*
HerstellerTerra PuraHerrmannsDehnerYarrahHerrmanns
Inhalt5 kg 12 x 130 g 6 x 800 g 2,1 kg 6 x 800 g
DarreichungsformTro­cken­futter Nass­futter Nass­futter Nass­futter Nass­futter
VerpackungsartBeutel Beutel Dose Schale Dose
ohne ZuckerzusatzJa Ja Ja Ja Ja
Vorteile
  • hoher Flei­sch­an­teil
  • beson­ders gut ver­träg­lich
  • sehr nie­d­riger Fett­ge­halt
  • in vielen wei­teren Sorten ver­fügbar
  • beson­ders scho­nende Ver­ar­bei­tung
  • ange­nehmer Geruch
  • für viele all­er­gi­sche Hunde geeignet
  • nie­d­riger Fett­ge­halt
  • in wei­teren Sorten erhält­lich
  • kei­nerlei Zusatz­stoffe
Nachteile
  • nicht getreidefrei
  • keine Futtermengenangaben aufgedruckt
  • nicht getreidefrei
  • schlechtes Aussehen
  • nicht für empfindliche Mägen
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
Terra Pura Rindermahlzeit

7 Bewertungen*
€ 58,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Herrmanns Bio Rind

4 Bewertungen*
€ 14,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Dehner Best Nature Hundefutter

21 Bewertungen*
EUR 14,34
€ 13,49
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Yarrah Vegetarische Bröckchen

13 Bewertungen*
€ 12,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste in Kürze

Überall wo „bio“ dran steht, muss auch automatisch gesund drin sein. Dvaon gehen zumindest die meisten Menschen aus. So auch die Hundebesitzer. Dass allerdings nur wenige Produkte diesem Ideal entsprechen, zeigt der Test. Eine gesunde Alternative zu herkömmlicher Hundenahrung stellt grundsätzlich Bio-Hundefutter dar. Das Futter ist frei von chemischen Farbstoffen und Geschmacksstoffen. Des Weiteren stammt das Fleisch aus artgerechter Haltung.

Aber auch hierbei gibt es signifikante Unterschiede. Während Nassfutter eher naturbelassen ist, ist Trockenfutter stärker verarbeitet. Es verfügt über eine längere Haltbarkeit und ist ergiebiger.

Überdies sollten sie sich niemals auf nur eine Futtermarke verlassen. Denn die Inhaltsstoffe können von Charge zu Charge wechseln. Eine weitere Besonderheit ist, dass Hundefutter auch auf veganer oder vegetarischer Basis erhältlich ist. Für Hunde mit Allergien ist dieses besser verträglich.

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie Bio-Hundefutter erstehen möchten? Bio-Hundefutter

Inhaltsstoffe

Zu allererst sollten Sie die Inhaltsstoffe genau studieren. Denn nicht immer ist genau das enthalten, was für Ihren Hund gesund ist. Wichtig ist, dass das Hundefutter genügend Vitamin D1 und B1 enthält. Das Spurenelement Zink ist ebenso wichtig. Es sorgt für glänzendes und gesundes Fell. Was jedoch bei dem einen Futter zu wenig enthalten ist, enthält manches Futter zu viel. Dies kann für das Tier lebensgefährlich sein.

Denn ein Hund kann auf Dauer eine Über- oder Unterversorgung nicht ausgleichen. Die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe ändert sich oftmals von Charge zu Charge. Ein Grund hierfür ist, dass die Hersteller natürliche Stoffe verwenden. Diese liefern selbstverständlich nicht immer die exakten Nährwerte.

Herstellungsverfahren von Trockenfutter

Bio-Trockenfutter wird in unterschiedlichen Verfahren hergestellt. Diese sind nicht alle völlig gesund. So verhindert das Bio-Siegel nicht, dass das Futter kaltgepresst oder extrudiert wird. Diese Herstellungsverfahren sind durchaus schädlich, wie der Vergleich zeigt. Die Folge dieser Herstellungsverfahren liegt darin, dass die Nährstoffe nicht so gut erhalten werden.

Ein schonendes Backen sowie eine einfache Lufttrocknung sind hierbei vorteilhafter. Deshalb ist es wichtig, dass Sie das Etikett genau studieren. Dieses spezielle Hundefutter ist relativ kostspielig. Und deshalb sollten die Nährwerte höchstmöglich auch im Futter erhalten bleiben.

Welches Fleisch wird verwendet?

Wenn Sie Bio-Hundefutter verwenden, sollten Sie darauf achten, welches Fleisch Verwendung findet. Das Futter ist als Nassfutter im Glas oder in der Dose sowie als Trockenfutter erhältlich. Ausschlaggebend ist, welches Fleisch verwendet wird. Das verwendete Fleisch sollte Lebensmittelqualität haben. Denn was manche nicht wissen ist, dass auch Schlachtabfälle von Bio-Tieren verwendet werden dürfen. Allerdings ist dies nicht der Sinn der Sache.

Hersteller und Marken

Hundefutter von Bosch

Wenn Sie qualitativ sehr hochwertiges Bio-Hundefutter erwerben möchten, sollten Sie Bosch wählen. Diese Marke stellt hochwertiges Bio-Hundefutter für erwachsene Hunde her, wie der Test zeigt. Das Futter enthält Früchte, die zur Stabilisierung der Verdauungstätigkeit beitragen. Außerdem wird Bio-Frischfleisch von ausgewählten Bio-Landwirten verwendet und die Produkte stammen zu 100 % aus biologischem Anbau. Der Hersteller hat Reis und Geflügel zu einem leckeren Futter verarbeitet. Dies wird vom Prüfverein Verarbeitung ökologische Landbauprodukte in Karlsruhe vertraglich überwacht und geprüft. Erhältlich ist das Futter mit Rind-, Schweine- sowie Geflügelfleisch.

Hundefutter von Defu

Die Marke Defu ist ebenfalls ein sehr zuverlässiger Hersteller von Bio-Hundefutter. Seit Jahrzehnten überzeugt die Marke mit ihrer guten Qualität. Laut Hundefutter Vergleich stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Zutaten wie Geflügel, Reis, Buch­weizen, Karotten und Hirse sind aus biologischem Anbau. Des Weiteren werden die Inhaltsstoffe auf die Bedürfnisse ausgewachsener Hunde abgestimmt. Das Bio-Hundefutter enthält einen geringen Getreideanteil. Dafür jedoch einen verhältnismäßig hohen Bio-Fleischanteil. Ihrem Hund wird alles zu geführt, was er für ein glückliches und gesundes Leben benötigt. Diese Marke ist als Trocken- und Nassfutter erhältlich. Gerade deshalb hat sie beim Test sehr gut abgeschnitten. Allerdings ist diese Marke nur für erwachsene Hunde geeignet.

Hundefutter von Herrmanns

Ein etwas weniger populärer Hersteller ist die Marke Herrmanns. Das Futter dieser Marke wird speziell für Hunde mit Gelenkbeschwerden produziert. Denn in das Hundefutter wird Hirse verarbeitet. Diese enthält Arachidonsäure, welche dem Schmerz vorbeugt. Der Bio-Hundefutter Test hat eine Linderung der Beschwerden erwiesen. Wenn Ihr Hund also an Gelenkbeschwerden leidet, sollten Sie von Herrmanns probieren. Verarbeitet wird das Futter bei niedrigen Temperaturen, weshalb alle Nährstoffe enthalten bleiben. Von Herrmann Bio-Hundefutter verabreichen, bedeutet dass Sie Ihrem Hund etwas Gutes tun. Jedoch sollte Ihr Hund erwachsen sein, da das Futter nicht für Welpen geeignet ist. Das Futter besteht aus Rind, Süß­kar­toffel, Zuc­chini sowie Kürbis.

Produkt- und Verwendungsarten

Bei der Fütterung sollten Sie in jedem Fall die Fütterungsempfehlung beachten. Wenn das Hundefutter preislich oben angesiedelt ist, enthält es in der Regel mehr Nährstoffe. Missachten Sie die Fütterungsempfehlung und verabreichen Sie zu viel Futter, ist Gewichtszunahme die Folge. Wenn Sie Bio-Hundefutter füttern, sollten Sie bei jeder Marke die Verzehrempfehlung studieren.

Der Bio-Hundefutter Test zeigt, von welchem Futter Sie am wenigsten benötigen. Außerdem sollten Sie darauf achten, welches Futter Ihrem Hund schmeckt. Denn falls Sie ihm Futter vorsetzen, was ihm nicht schmeckt, wird er es nicht anrühren. Biologisches Hundefutter zu verabreichen ist immer empfehlenswert. Besonders falls Ihr Hund an Gelenkschmerzen oder Diabetes leidet oder andere Beschwerden hat. Denn dieses Futter enthält besondere Nährstoffe, die diese Beschwerden lindern. Wo „bio“ dran steht, ist nicht automatisch „bio“ drin. Aber auf Nummer sicher können sie gehen, wenn Sie das Etikett genau studieren.

Fazit

Abschließend ist zu sagen, dass sich die Fütterung von biologischem Hundefutter auszahlt. Ihr Hund wird länger gesund bleiben und ein zufriedenes Leben führen. Wenn Sie Bio-Hundefutter verwenden, sollten Sie immer die Etiketten lesen. Weiterhin lohnt es sich, den Vergleich durchzuführen. Denn dieser gibt Aufschluss darüber, welches Futter tatsächlcih das Beste ist. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie sogar in Onlineshops Bio-Hundefutter erhalten können.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: