Badewannensitz

 In Mobilitätshilfen
Abbildung
Vergleichssieger
Aidapt VR130
Unsere Empfehlung
Weinberger
Badewannenbrett
Wenko
Ridder A00400101
ModellAidapt VR130*Weinberger*Badewannenbrett*Wenko*Ridder A00400101*
Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,9Gut
Bewertung2,1Gut
Kundenbewertung
4 Bewertungen*

8 Bewertungen*

88 Bewertungen*

56 Bewertungen*

30 Bewertungen*
HerstellerAidaptWeinbergerSani-AltWenkoRidder GmbH
TypSitz mit LehneBrett ohne LehneBrett ohne LehneSitz ohne LehneSitz ohne Lehne
max. Belastbarkeit150 kg150 kg150 kg150 kg150 kg
Sitzpositionüber dem Wan­nen­randauf Wan­nen­höheauf Wan­nen­höheunter dem Wan­nen­randunter dem Wan­nen­rand
AnpassungsmöglichkeitJaJaJaJaJa
Vorteile
  • sehr stabil
  • passgenau
  • hoher Sitz­kom­fort
  • ein­fache Mon­tage
  • sehr stabil
  • passgenau
  • ein­fache Mon­tage
  • rutsch­fest
  • sehr stabil
  • leicht zu rei­nigen
  • ein­fache Mon­tage
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • pfle­ge­leicht
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • Dop­pel­nut­zung als Schemel
Nachteile
  • kann je nach Badewanne wackeln
  • Griff ist bei schmalen Badewannen hinderlich
  • Füße sind nicht so stabil und können brechen
  • Gummipuffer verrutscht leicht
  • man benötigt viel Kraft bei der Montage
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
Aidapt VR130
AnpassungsmöglichkeitJa

4 Bewertungen*
EUR 126,00
€ 100,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Weinberger
AnpassungsmöglichkeitJa

8 Bewertungen*
€ 59,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Badewannenbrett
AnpassungsmöglichkeitJa

88 Bewertungen*
€ 25,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Wenko
AnpassungsmöglichkeitJa

56 Bewertungen*
EUR 30,98
€ 30,87
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Ridder A00400101
AnpassungsmöglichkeitJa

30 Bewertungen*
€ 70,38
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste in Kürze:

Ein Badewannensitz ist eine große Unterstützung für bewegungseingeschränkte Personen. Der Sitz hilft bei der täglichen und eigenständigen Körperpflege. Vor allem Senioren oder Verletzte können sich mit dem Sitz selbstständig baden. Zusätzlich benötigt das Ein- und Aussteigen keine große Kraft mehr.

Beim Kauf eines Badewannensitzes unterscheiden Sie zwischen Brett, Hocker oder Sitz. Je nach Modell variiert die Sitzhöhe, der Komfort sowie die Anbringung.

Neben einem angenehmen Sitzgefühl soll das Modell vor allem einen sicheren Halt vermitteln. Praktisch ist, dass Sie den Badewannensitz nach dem Gebrauch zur Seite schieben können. Selbst das Herausnehmen aus der Wanne stellt kein Problem dar. Danach verstauen Sie diesen platzsparend.

Was spricht für eine gute Qualität?Badewannensitz

Zwar ist ein Badewannensitz keine extrem große Investition, dennoch sollten Sie nicht vorschnell wählen. Lassen Sie sich Zeit und beachten Sie die von uns genannten Stichpunkte. Somit erhalten Sie garantiert einen Sitz, welcher über die nächsten Jahre im Einsatz sein kann.

Material:

In den meisten Fällen ist ein Badewannensitz aus Kunststoff. Der Grund ist, dass das Gesamtgewicht geringer ist. Zudem lässt sich der Wannensitz leichter reinigen. Je nach Modell ergänzen Hersteller die Kunststoff-Sitzfläche durch ein Aluminium-Gestell. Aluminium liefert eine hohe Festigkeit und ist gegen Kratzer unempfindlich. Um die Wanne zu schonen, sollten Sie auf Gummipuffer achten. Diese stehen im direkten Kontakt zwischen Wanne und Sitz.

Sitzfläche:

Die Breite der Sitzfläche richtet sich nach der Breite der Wanne. Achten Sie somit beim Kauf darauf, wie breit Ihre Wanne ist. Die Form der Sitzfläche ist hingegen für Ihren Komfort wichtig. Im besten Fall ist die Sitzfläche ergonomisch geformt. Eine Aussparung für einen guten Wasserablauf ist ideal. Das hilft auch beim späteren Trocknen der Sitzfläche. Abgerundete Kanten sorgen hingegen für zusätzliche Sicherheit.

Anbringung:

Die meisten Modelle lassen sich einfach auflegen. Durch Verstellschienen passen Sie die Sitzfläche anschließend individuell an. Manch andere Modelle hängen Sie in die Wanne. Abhängig von der Anbringung variiert ebenso die Sitzhöhe. Achten Sie darauf, dass Sie bequem Ein- und Aussteigen können. Gerade beim Hocker müssen Sie vorsichtig sein. Diese sind meist mehr als 20 Zentimeter hoch.

Belastbarkeit:

Auf jeden Fall sollten Sie auf die Tragelast achten. Ein Wannensitz sollte mindestens 120 Kilogramm standhalten. Manche Modelle sind sogar auf bis zu 200 Kilogramm ausgelegt. Die Norm liegt jedoch eher bei 150 Kilogramm. Achten Sie deswegen auf die Angaben des Herstellers und Ihr eigenes Körpergewicht.

Bekannte Marken für Ihren Komfort

Der Hersteller spielt beim Badewannensitz kaufen eine wichtige Rolle. Immerhin kann dieser sofort Auskunft darüber geben, ob Sie ein hochwertiges Modell wählen. Da aber immer mehr Marken aufkommen, wissen Sie schon bald nicht mehr, welche Sie wählen sollen. Gerade die Billigprodukte sind überraschend verlockend. Um kein Risiko einzugehen, präsentieren wir Ihnen die wichtigsten Marken.

WENKO:

Eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen erwartet Sie bei WENKO. Der Hersteller bietet diverse Hilfsmittel für den Alltag an. Insofern ist auch ein Badewannensitz nicht weit. Praktisch ist, dass WENKO einfache wie auch komfortablere Modelle im Angebot hat. Einfach sind der Badewannenhocker sowie das -brett. Etwas exklusiver ist der Sitz mit Lehne. In allen Fällen erhalten Sie eine hohe Einstellbarkeit.

Ridder:

Die Marke Ridder hat sich auf einfache Angebote spezialisiert. Insofern treffen Sie nur das Badewannenbrett an. Doch auch dieses hat zahlreiche Vorteile zu bieten. Einer der größten Pluspunkte ist deren Aufbau. Dank der einzelnen Streben läuft das Wasser hervorragend ab. Darüber hinaus ist die Anbringung ein wahres Kinderspiel. Bei Bedarf können Sie den Sitz jederzeit entfernen.

Compactor:

Für jeden Bedarf liegt ein Produkt bei Compactor vor. Im Mittelpunkt steht der Badewannensitz mit Lehne und breiter Sitzfläche. Doch auch das Brett mit Lehne kann überzeugen. Genauso steht ein praktischer Hocker bereit. Insofern können die Produkte von Compactor in jeder Badewanne einen Platz finden. Teilweise sind diese sogar unter der Dusche verwendbar. Der Hersteller rundet sein Angebot durch eine hohe Qualität ab.

Die unterschiedlichen Arten im Fokus

Wie weiter oben erwähnt, gibt es vom Badewannensitz drei unterschiedliche Varianten: Brett, Hocker und Sitz. Um das perfekte Modell für Ihren Bedarf zu finden, erklären wir Ihnen die Unterschiede. Ein Sitz ist mit oder ohne Lehne ausgestattet. Dadurch können Sie sich auch bequem zurücklehnen. Weiteren Komfort bieten die Armlehnen. Die Beweglichkeit ist nicht eingeschränkt.

Das liegt daran, dass Sie den Sitz drehen oder fixieren können. Die Anbringung ist ebenfalls ein Kinderspiel. Es gibt Modelle zum Auflegen oder Einhängen. Das Brett hat hingegen keine Lehne zu bieten, dafür aber häufig Haltegriffe. Das Brett besteht aus einem drehbaren Aufsatz zum Sitzen. Auf Wunsch können Sie diesen auflegen und anschließend am Wannenboden fixieren. Ein Hocker bietet ebenfalls keine Lehne. Wünschen Sie sich einen zusätzlichen Haltegriff, müssen Sie diesen separat anbringen. Die Sitzfläche ist fixiert und nicht drehbar. Ähnlich wie beim Badewannenbrett müssen Sie den Hocker erst auflegen und anschließend am Boden fixieren.

Welchen Badewannensitz Sie wählen, bleibt Ihnen überlassen. Bedenken Sie aber immer, je mehr Komfort Sie sich wünschen, desto teurer gestaltet sich der Kauf. Besonders, wenn Sie nur eine leichte Hilfe benötigen, sind der Hocker oder das Brett besser. Nur für eine große Unterstützung lohnt sich der luxuriöse Sitz.

Das Fazit

Senioren, Verletzte oder eingeschränkte Personen sollten nicht auf einem Badewannensitz verzichten. Mit diesem schaffen Sie sich einen Hauch von Mobilität und Selbstständigkeit. Besonders das Ein- und Aussteigen aus der Badewanne gestaltet sich dadurch leichter. Da es aber eine große Investition ist, sollten Sie zunächst die wichtigsten Aspekte beachten. Somit erhalten Sie genau das, was Sie sich wünschen.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: