Aquarium

 In Aquaristik
Abbildung
Vergleichssieger
Tetra AquaArt Evolution Line
Tetra AquaArt Aquarium-Komplett-Set
Tetra AquaArt Explorer Line
Dennerle NanoCube Complete Plus
Aquael Leddy Set 60
ModellTetra AquaArt Evolution Line*Tetra AquaArt Aquarium-Komplett-Set*Tetra AquaArt Explorer Line*Dennerle NanoCube Complete Plus*Aquael Leddy Set 60*
Vergleichsergebnis
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,9Gut
Bewertung2,3Gut
Kundenbewertung
39 Bewertungen*

169 Bewertungen*

70 Bewertungen*

118 Bewertungen*

31 Bewertungen*
HerstellerTetraTetraTetraDennerleAquael 
TypKlas­si­sches Aqua­riumKlas­si­sches Aqua­riumHalb­mond-Aqua­riumNano-Aqua­riumKlas­si­sches Aqua­rium
Volumen100 l 60 l 60 l 30 l 54 l
Maße77 x 38 x 48 cm61,5 x 34 x 43 cm51,3 x 53 x 33,5 cm35 x 30 x 30 cm40 x 25 x 25 cm
FilterJa Ja Ja Nein Nein
Vorteile
  • sehr dickes Glas
  • sehr leise
  • Beleuch­tung variabel
  • meh­rere Filter und Hygie­n­e­bälle inkl.
  • sch­neller Fil­ter­wechsel
  • ener­gie­spa­rend
  • dickes Glas
  • sehr gute Beleuch­tung
  • mit Rück­wand­folie
  • Ein­blick auch von oben
  • Kies & Nähr­boden inkl.
  • ange­nehmes Licht
  • gut ver­k­lebt
  • Heizer sehr genau
Nachteile
  • Preis
  • Pumpe sehr laut
  • ohne Unterschrank
  • ohne Heizung
  • ohne Beleuchtung
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
Tetra AquaArt Evolution Line

39 Bewertungen*
€ 127,49
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Tetra AquaArt Aquarium-Komplett-Set

169 Bewertungen*
EUR 109,99
€ 80,74
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Tetra AquaArt Explorer Line

70 Bewertungen*
EUR 124,99
€ 109,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Dennerle NanoCube Complete Plus

118 Bewertungen*
EUR 129,99
€ 89,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Aquael Leddy Set 60

31 Bewertungen*
EUR 63,80
€ 58,40
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste in Kürze

Ein Aquarium ist ein rundes oder eckiges Becken. Darin finden sich Steine, Algen, Wasser, Pflanzen und Fische. Aquarien können sowohl als Meereswasserbecken, als auch Süßwasserbecken aufgestellt werden.

Fische in einem Aquarium dürfen bunt sein. So kommt es dem Betrachter vor, es würde eine Unterwasserwelt im eigenen Wohnzimmer darin geboten. Sind Fische und Pflanzen aufeinander abgestimmt, gibt es im Aquarium ein perfektes Klima.

Filter und die richtige Bepflanzung halten ein Aquarium sauber. Wichtig ist immer, die korrekten Filter für den jeweiligen Fischbesatz und die Pflanzen zu finden.

Vor dem KaufAquarium

Viele Aquarianer, so werden Fischfans genannt, entscheiden sich für ein einheitliches Aquarium. Darin findet sich immer eine Fischsorte. Zudem kann ein Aquarium mit Süßwasser oder Salzwasser betrieben werden. Wichtig beim Kaufen der Fische ist, dass sie die Gegebenheiten im Becken vertragen. Süßwasserfische dürfen nicht in Salzwasserbecken gesetzt werden. Wenn Sie das Becken kaufen, können Sie ein schlichtes oder aufwendiges Moddell kaufen. Auf der Rückseite können Sie Bilder ankleben, um die Unterwasserwelt zum Leben zu erwecken.

Funktion
Vorteile
Arten
Worauf zu achten ist
Wichtiges
Einrichtung
Beleuchtung
Reinigung
Zubehör
Unterschied Süßwasser-Salzwasser

Funktion

Das Aquarium ist ein gläsernes Bassin. Darin findet sich ein Bodenbelag aus Kies oder Sand. Daneben braucht es noch Wasser, Fische, Pflanzen und Dekorationen. Sauber gehalten wird das Becken durch Filter. Licht bekommt es künstlich durch Neonröhren oder LED Beleuchtung. Wärme wird durch einen Heizstab erzeugt. Insgesamt lässt sich sagen, dass viel technisches Gerät gebraucht wird, um das Becken zu betreiben.

Von Anfang an, sollten Sie ein ökologisches Gleichgewicht in Ihrem Becken erreichen. Sie sollten ein Aquarium immer zielorientiert einrichten und sich gut informieren.

Wählen Sie den Filter nicht willkürlich aus. Kaufen Sie eine Filteranlage, die zu Ihrem Becken passt. Für die Einrichtung und Erhaltung der Wasserqualität sind zudem chemische Substanzen nötig.

Das Wasser muss von Ihnen im Laufe der Zeit gereinigt werden. Ein Aquarium zu betreiben, ist ein enormer Aufwand. Sie müssen dafür sorgen, dass Ihre Fische immer Luft bekommen. Zierfische schwimmen nicht an die Oberfläche um zu atmen.

Vorteile

Aquarien gibt es für Einsteiger und Fortgeschrittene. Kinder können so einen Einblick in ein eigenes Ökosystem bekommen. Aquarien eignen sich an vielen Orten nicht nur im eigenen zu Hause. Klassenzimmer oder Restaurants oder Büros sind gut geeignet um ein Aquarium aufstellen zu können. Dabei ist immer eine Person mit der Reinigung und Aufrechterhaltung der Wasserqualität zu beauftragen.

Arten

Es gibt insgesamt fünf Arten von Aquarien. Dazu gehören Meer- und Süßwasseraquarium, Artaquarium, Goldfischglas, Gesellschaftsaquarium und Biotopaquarium.

Sehr häufig vertreten sind nach wie vor Goldfischgläser. Diese sind meistens rund, leider leben die Goldfische in einem solchen Becken nicht sehr lange.

Worauf man zu achten hat

Das Glas sollte hochwertig sein. Billiges Glas verkratzt schnell.
Das Becken muss unbedingt dicht sein.
Eine gewisse Stabilität ist mehr als wichtig und das Eigengewicht ist bei vielen Becken extrem hoch.
Wie viel Zubehör ist dabei?

Besonders gut ist es, wenn Sie vor dem Kaufen eines Aquariums bereits Erfahrungen sammeln konnten. So können Sie jetzt darauf zurück greifen. Ein Aquarium soll auf Dauer Freude bringen und so ist ein hochwertiges Becken die Grundvoraussetzung. Daneben ist es wichtig, sich vor Augen zu führen, dass Fische Lebewesen sind und einer Artgerechten Haltung bedürfen. Sie sollten Bücher lesen, bevor Sie starten. Beachten Sie vor dem Kauf, ob der Platz in Ihrer Wohnung ausreichend ist für ein Aquarium. Eine gute Basis spielt bei jedem Becken eine große Rolle. Überlegen Sie sich wie viel Geld Sie investieren wollen.

Wichtiges

Die Beckengröße sollte für Anfänger 80 x 100 cm betragen. In Litern sind das 50 bis 150. Wichtig ist aber auch an den späteren Fischbesatz zu denken. Fische müssen bei der Beckenplanung von Anfang an eingerechnet werden. Auch Bodenbelag und Pflanzen nutzen das Volumen.

Ein ph-Wert von 7 ist perfekt für das Becken. Wichtig ist sich Teststreifen zu kaufen. Die Wasserhärte sollte zwischen 0 und 5 dGH liegen.

Wer ein Aquarium einrichten möchte, sollte zwischen 80 und 120 Euro einplanen. Dabei handelt es sich aber nur um ein kleines Richtmaß. Nach oben sind bei der Einrichtung keinerlei Grenzen gesetzt.

Dekorationen sollten auch nicht fehlen. Fische verstecken sich gern in Tonkrügen, hinter Deko Steinen, usw.

Einrichtung

Wählen Sie einen Standort, der nicht in der direkten Sonne ist, aber recht ruhig gehalten.

Die Einrichtung ist recht einfach. Jetzt können Sie die Rückwand mit Ihren Bild bestücken.

Waschen Sie den Kies gründlich aus. Sie sollten so viel Kies verwenden, dass Sie 6 cm Höhe am Boden damit abdecken.

Wurde der Kies eingefüllt können Sie das Becken bepflanzen. Hierfür gilt: große Pflanzen nach hinten, aber nicht zu nahe an den Filter und kleinere nach vorn.

Wurde dies erledigt, geht es an den Filter, die Beleuchtung und die Pumpe.

Haben Sie alles erledigt und sind Sie zufrieden, können Sie Wasser einfüllen.

Jetzt sollte das Becken ruhen. 24 bis 48 Stunden sind ausreichend. Schauen Sie sich alles genau an und überprüfen Sie die Dichtigkeit des Beckens. Die ideale Temperatur liegt bei 15 – 20 Grad.

Die Fische sollten zunächst mit den Tüten, in denen Sie sie gekauft haben ins Becken gesetzt werden.

Beleuchtung

Am idealsten werden LED Röhren verwendet. Diese gibt es sowohl für ein verbessertes Wachstum der Pflanzen als auch Tiere. Ist die Beleuchtung zu lange an, dann bilden sich Algen auf der Innenseite des Beckens.

Reinigung

Mindestens einmal wöchentlich muss ein Aquarium gereinigt werden. Dazu gehört ein Teilwasserwechsel, Scheibenreinigung, Lampenreinigung, Filterreinigung und Absaugen von Kot.

Zubehör

Filter, Beleuchtung, Reinigungsutensilien, Indikatoren, Schlauch, Wasserpumpe

Unterschied Süßwasser und Salzwasser

Süßwasser ist enthärtetes Leitungswasser. Salzwasser kommt in offenen Meeren vor. Man kann es mit Meersalz selbst herstellen. Dabei handelt es sich um einen aufwendigen Prozess.

Hersteller

Es gibt einige Hersteller, die wir Ihnen hier nun vorstellen möchten. Wir haben Ihnen bekannte Hersteller heraus gesucht.

Dehner

Wünschen Sie sich ein gutes Starterbecken? Dann bekommen Sie das vom Hersteller Dehner. Die Becken sind absolut dicht und eignen sich für Anfänger.

Tetra

Der Hersteller Tetra bietet Ihnen ebenfalls ein umfangreiches Starterset. Die Aquarien an sich sind nicht teuer. Neben dem eigentlichen Bassin bekommen Sie einen reichhaltigen Lieferumfang

All Pond Solutions

Sie möchten ein Aquarium, mit dem Sie einen Panorama Blick genießen können? Dann ist All Pond Solutions für Sie die passende Lösung. Die Becken können Sie frei im Raum aufstellen.

Verwendung

Sie besitzen ein Restaurant? Stellen Sie einfach ein Aquarium auf und erfreuen Sie damit Ihre Gäste.

Salzwasseraquarien bieten eine Farbenvielfalt, die Sie begeistern wird. Diese Becken sind jedoch teuer in der Anschaffung.

Machen Sie Ihren Schülern eine Freude und richten Sie ein Aquarium im Klassenzimmer ein. Kinder können so Ihr Sozialverhalten verbessern.

Fazit

Aquarien einzurichten ist eine schwierige Aufgabe. Auf jeden Fall sollte es probiert werden. Wer ein eigenes Ökosystem eingerichtet und alles dabei berücksichtigt hat, wird sehen, dass die Fische sich prächtig entwickeln, wenn die Bedingungen im Becken stimmen.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: