Mit diesen Begriffen versteht man amerikanische Immobilienanzeigen besser

 In News

Wer sich in den USA nach einem Haus oder Ferienhaus umsieht, studiert normalerweise Anzeigen in Immobilienportalen und Zeitungen. Diese sind nicht immer einfach zu verstehen oder lesen, da sie Abkürzungen und/oder Fachbegriffe beinhalten. Hier eine Reihe von Begriffen, die dem Leser beim Verstehen von Immobilienanzeigen weiterhelfen. Die Liste ist alphabetisch angeordnet. Dies erleichtert die Suche nach einem Begriff.

Approx. Total Area: Bezeichnung für die gesamte Wohnfläche, dazu gehören Garage, alle Wohnflächen einschließlich den nicht „temperierten“.
Bath: Anzahl der Badezimmer: F seht für Full bath mit Toilette, Waschbecken, Badewanne/Dusche; H ist ein halbes Bad mit Toilette und Waschbecken. Diese beiden Begriffe sind in Anzeigen wichtig.
Beds: Bezeichnet die Zahl Schlafzimmer, die vorhanden sind. In Amerika sind die Schlafzimmer wichtiger als die restlichen Räumlichkeiten.
Building#: Dieser Begriff ist bei Wohnungen von Bedeutung. Es ist die Gebäudenummer in einer Wohnanlage.
Cable available: Kabel für Fernsehen/Computer usw. vorhanden oder erhältlich.
Condo: Eigentumswohnung

Contruction: Dies bezeichnet die Beschaffenheit eines Gebäudes: CBS ist die Abkürzung für Beton Blöcke, Wood Frame ist ein Haus aus Holz und Manufactured steht für ein Fertighaus.
Cooling: Hier erhält der Leser Auskunft, wie ein Haus temperiert wird. Central beinhaltet eine zentrale Klimaanlage, Wall Unit ist die Bezeichnung für eine Klimaanlage, die am Fenster/Wand angebracht ist und Ceiling Fans sind Ventilatoren.
County: hat dieselbe Bedeutung wie ein Kreis, Cape Coral, Fort Myers oder Sanibel liegen etwa in Lee County.
Den: Ein Den ist ein weiterer Raum, der sich als Büro, Fernseh- oder Hobbyzimmer nutzen lässt.
Dining Discription: beschreibt das Esszimmer oder die Essmöglichkeiten im Haus, Dining – living ist ein Esszimmer, das dem Wohnbereich eingegliedert ist, bar ist die Bezeichnung für die Küchentheke, formal dining steht für ein getrenntes Esszimmer.
Directions: Hier erhalten Sie Infos für die Wegbeschreibung zur Immobilie
Elevator: Bezeichnung für einen Aufzug.
Equip/Appliances: bei den meisten Immobilien sind Küchengeräte wie Kühlschrank, Herd, Spülmaschine, Backofen, Waschmaschine und Trockner im Kaufpreis enthalten. Exterior features: unter diesem Punkt sind Angaben über vorhandene Außenanlagen, wie etwa eingezäunte Grundstücke, Schuppen oder ähnliches zu finden.
Flooring: Dies sind Angaben zum Bodenbelag: Tile ist die Bezeichnung für Fliesen, ein Carpet ist ein Teppich, Wood ist der Name für Parket oder einen anderen Holzboden, bei Vinyl handelt es sich um Linoleumböden.
Foreclosure hat die Bedeutung, dass die Immobilie einer Bank, bzw. einem privaten Geldgeber gehört. Diese nahmen dem Hausbesitzer die Immobilie weg, da dieser vermutlich den monatlichen Zahlungen nicht nach kam. Diese werden normalerweise reibungslos abgewickelt, da die Bank oder der Geldgeber alle Unstimmigkeiten und Altlasten bereinigte. Daher kommt die Title Search normalerweise als „frei“ zurück.
Furnished: ist die Bezeichnung für möbliert
Garage Spaces: die Anzahl der Garagenplätze
Garage: Attached: die Garage ist an das Haus angeschlossen, Detached: es gibt ein extra Gebäude für die Garage.
GEO Area: Geografische Gegend, die Städte sind in geografische Gegenden unterteilt. US-amerikanische Immobilienmakler besitzen Straßenkarten, in denen diese Einteilungen zu sehen sind.
Guest House: ist ein Gästehaus
Heat: beschreibt die Heizungsart. Gelegentlich benötigt man diese auch im warmen Florida. Die meisten Klimaanlagen schaffen dies und Sie finden dazu die Angabe: central entspricht einer zentralen Heizung.
Interior features: Hier erhalten Sie Auskunft über die Innenausstattung eines Gebäudes, Cathedral Ceilings sind hohe Decken, Window Covering ist die Benennung für Vorhänge oder Lamellen.
Irrigation: unbehandeltes Wasser, das sich fürs Rasen Sprengen nutzen lässt. Das Wasser stammt aus dem eigenen Brunnen (well) oder es handelt sich um Stadtwasser aus einer separaten Leitung (dual oder central). Hier findet man den Begriff „assessments paid“, die Anschlussgebühren sind bezahlt oder nicht/nur teilweise bezahlt „assessments unpaid“.
Kitchen: Hier finden Sie Angaben zur Küchenausstattung. Pantry ist eine Vorratskammer, Island ist eine Kücheninsel und so weiter
Listing Price oder asking price: Preisvorstellung
Listing#: ist eine interne Kennungsnummer, die dem Immobilienmakler hilft, die Immobilie in der Datenbank leichter zu finden
Living Area: Wohnfläche mit einer Klimaanlage. Dies entspricht in Deutschland einer beheizbaren Wohnung.
Lot acres: 1 Acre entspricht 43.560 SF. Wenn es heißt 0.25 Acres, so ist das Grundstück ¼ Acre groß.
Lot Size: Back bezieht sich auf die Grundstücksgröße hinten und Right meint die Grundstücksgröße rechts.
Lot Sq Ft: Grundstücksgröße in Square Feet.
Master Bath: Hier finden Sie Angaben zur Dusche oder Badewanne. Shower only heißt, dass es nur eine Dusche gibt. tub/shower combination entspricht einer Badewanne kombiniert mit einer Dusche, tub only hier finden Sie nur eine Badewanne, tub and shower separated meint, dass Dusche und Badewanne getrennt sind.
Ownership Desc.: Angaben zum Besitzer, etwa eine Einzelperson, Firma, Bank oder sonstige Person.
Pets: Unter diesem Punkt finden Tierbesitzer Angaben, ob Haustiere erlaubt sind. Dieser Punkt ist bei Wohnungen und in geschlossenen Wohnanlagen wichtig. Bei Häuser finden Sie die Bezeichnung: no approval needed – hier benötigen Sie keine Genehmigung für Haustiere.
PID = Parcel ID Nummer. Mit dieser Zahl ist das Gebäude im Grundbuch eingetragen.
Possession: Übernahme des Hauses. Es ist üblich, dass eine Immobilie beim Kaufabschluss übergeben wird. Der Verkäufer muss am Tag des Kaufabschlusses aus dem Haus ausgezogen sein, aber es besteht eine andere vertragliche Vereinbarung. Daher steht bei diesem Stichwort: at closing – beim Kaufabschluss.
Price/Sq ft: Preis pro Square Feet
Private Pool: Das Gebäude besitzt ein eigenes Schwimmbad. Bei Pool Description finden Sie nähere Angaben dazu: below ground ist ein in den Boden eingelassenes Schwimmbad, während es sich bei above ground um ein aufgestelltes Schwimmbad handelt.
Private Spa: Whirlpool und/oder Massagegelegenheit.
Prop Subtype: der Unterbegriff meint Single Family. Damit ist ein Einfamilienhaus gemeint.
Prop Type: Art der Nutzung einer Immobilie: residential ist zum Wohnen gedacht während commercial gewerblichen Zwecken dient.
Property Information: Beschreibung der Immobilie. In erster Linie von Seiten des Maklers, was diese besonderes bietet. Hier finden Sie den Hinweis, ob es sich um einen Short Sale oder um eine Bank Foreclosure handelt.
Rear Exposure: Ausrichtung der Rückseite des Gebäudes E steht für Osten, W für Westen, N entspricht Norden und S dem Süden.
Road: Name der Straße an der die Immobilie liegt. City Maintained – die Straße wird von der Stadt gewartet, Paved Road ist eine asphaltierte Straße, bei Private Road handelt es sich um eine private Straße.
Roof: Aussagen zur Beschaffenheit des Daches. Ein Tile ist ein Ziegel, Shingle Bezeichnung für ein gängiges robustes Dachmaterial, Metall ist ein Metalldach.
Security: Macht Angaben, ob das Gebäude über Sicherheitsvorkehrungen verfügt, etwa eine Alarmanlage.
Sewer: Abwasser, hier finden Sie entweder Central – dies entspricht einer zentralen Abwasser Versorgung, Septic steht für eine eigene Abwasserversorgung. Hier finden Sie oft den Vermerk auf unpaid/paid assessments.
Short Sale: Die Immobilie gehört noch dem Verkäufer. Allerdings kommt er seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach. Das Haus/die Immobilie hat einen kleineren Marktwert als die darauf lastende Hypothek. Die Bank animiert den Besitzer, die Immobilie unter Wert zu verkaufen. Sie erlasse ihm dann die restlichen Schulden. Wenn der Makler ein Angebot auf einen „Short Sale“ macht, müssen Verkäufer und seine Bank diesem Vertrag zustimmen. Der Verkäufer unterschreibt meist in kurzer Zeit, während sich die Bank Zeit lässt. Es können Monate vergehen. Kommt von der Bank ein „Nein“, kann der Käufer nichts mehr machen. Er muss sich ein neues Haus suchen.
Status Type: Hier finden Sie: Resale Property, das ist ein Gebäude das einen Besitzer hat. New construction: ist eine geplante oder im Bau befindliche Immobilie.
Subdivision: ist meistens der Stadtteil, bei einer geschlossenen Wohnanlage ist es der Name der Wohnanlage.
Total Floors: die Anzahl der gesamten Stockwerke des Gebäudes.
Unit Floor: Stockwerk auf dem sich die Wohneinheit befindet.
View: macht Aussagen über die Aussicht. Hier finden Sie etwa Landscaped area, damit ist meist ein Garten gemeint, bei Water haben Sie einen Blick auf eine Wasserfläche.
Water: gibt in der Anzeige an, wo das Wasser herkommt. Hier unterscheidet man wieder zwischen central einer zentralen Wasserversorgung und well einem eigenen Brunnen. Hier finden Sie wieder die Begriffe assessments paid – bezahlt oder assessments unpaid – unbezahlt.
Waterfront: sagt dem Leser, ob das Gebäude an einem Wasser/See/Fluss/Wasserfläche liegt.
Windows: Fenster. Unter diesem Punkt finden Sie Angaben zu der Fensterart. Slidings sind etwa Schiebetüren.
Year Built: gemeint ist das Baujahr des Hauses.
Zoning: Nutzung der Immobilie, R1-D ist die Bezeichnung für eine Wohnimmobilie.
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: